Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel

 
NASA-BUDGET 2003
Keine Chance für Pluto- und Europa-Mission
von Stefan Deiters
astronews.com
5. Februar 2002

Gestern stellte die NASA ihre Budgetplanungen für das kommende Jahr vor, die erstmals unter der Leitung des neuen Administrator Sean O'Keefe entstanden sind. Obwohl die amerikanische Weltraumbehörde auch zukünftig Planetenforschung betreiben will, wurden die ursprünglich vorgesehenen Missionen zum Jupitermond Europa und zum Pluto gestrichen.

Sean O'Keefe

NASA-Administrator Sean O'Keefe. Foto: NASA/Bill Ingalls

Gemischt waren dann auch die Reaktionen der Planetary Society, die sich in den letzten Monaten für eine Pluto-Mission stark gemacht hatte: "Wir begrüßen es, dass die Haushaltsplanungen einen starken Schwerpunkt auf die Planetenerkundung legen, obgleich natürlich gleichzeitig die Pluto- und Europa-Mission gestrichen wurde", so Wesley T. Huntress. Allerdings müsse man auch den finanziellen Druck in Betracht ziehen, der auf der NASA lastet, besonders wegen der enormen Kosten für die Internationale Weltraumstation.

So ist es klar, dass sich die vor einiger Zeit vorgeschlagenen Kürzungen im ISS-Programm auch in den aktuellen Haushaltsplanungen wiederfinden. Dieses Sparprogramm hatte schon für einige Kritik gesorgt, da manche befürchten, dass der eigentliche Sinn dieses Außenpostens im All dadurch in Frage gestellt wird.

Das Marsprogramm wird nach den neuen Planungen weitgehend wie vorgesehen fortgesetzt. Es sind allerdings einige Verschiebungen geplant, die unter anderem auch damit zu tun haben, dass die NASA einen neuen nuklearen Antrieb für die Planetenerkundung entwickeln will. Und dies nicht nur für Fahrzeuge die auf fernen Welten umherfahren: In einem neuen Programm soll die nukleare Antriebstechnologie für Raumsonden weiterentwickelt werden soll. Dadurch, so die Hoffnung der NASA, könnten sich Flugzeiten innerhalb des Sonnensystems dramatisch reduzieren lassen. Die Amerikaner hatten bereits zu Beginn des Weltraumprogramms an einer solchen Technologie gearbeitet, die Entwicklung in den 70er Jahren aber eingestellt. 

Werbung

Die Pluto-Mission, für die sich die Planetary Society so sehr eingesetzt hatte, wird genau wie die Mission zum Jupitermond Europa zunächst nicht weiter verfolgt - der Starttermin 2006 ist also hinfällig. Vermutlich dürfte sie erst wieder aufleben, wenn die neuen Antriebstechnologien zur Verfügung stehen, die die Reisezeit zum Pluto deutlich verkürzen. Der US-Kongress hatte auf den öffentlichen Druck hin, noch für das laufende Haushaltsjahr Mittel für die Plutomission bewilligt.

Ins Blickfeld der Sparkommissare ist zudem das Space Shuttle geraten, dessen Betriebskosten im Vergleich zu kommerziellen Anbietern immer noch extrem hoch ist. Langfristig empfiehlt das NASA-Budget den Betrieb der Raumfähren zu privatisieren, so dass sich die amerikanische Weltraumbehörde auf die Weiterentwicklung von Technologien konzentrieren kann.

Und was sagt der neue NASA-Administrator Sean O'Keefe zum Budget-Entwurf: "Der Entwurf von 15,1 Milliarden Dollar für das Haushaltsjahr 2003 spiegelt das Bekenntnis der NASA zu ihren grundlegenden Forschungsaufgaben wider und ihrer Verpflichtung die Raumfahrt weiterzuentwickeln." Der Haushaltsplan, so O'Keefe, würde zudem auf die Vorgaben Rücksicht nehmen, die aus dem Weißen Haus kamen. 

Links im WWW
NASA
Planetary Society

In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2002/02