Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Artikel

 
JAHRESRÜCKBLICK 2001
Landung auf Eros, das Ende der Mir und der erste Tourist im All
von Stefan Deiters
astronews.com
31. Dezember 2001

Seit fast drei Jahren berichtet astronews.com über die Geschehnisse aus Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt. Da ist es schon eine gute Tradition am letzten Tag des Jahres zurückzublicken auf die Ereignisse, die in den letzten 365 Tagen aus dem Weltall zu vermelden waren. Und auch 2001 gab es einiges zu berichten.

Das erste Jahr des neuen Jahrtausends begann aus astronomischer Sicht mit einem faszinierenden Schauspiel - einer totalen Mondfinsternis Mitte Januar.  Und China tat einen wichtigen Schritt in Richtung bemannter Raumfahrt, in dem es den zweiten Testflug ihres Raumschiffes Shenzhou durchführte. Man wird wohl in dieser Richtung noch einiges von China hören. Auf der Expo im letzten Jahr in Hannover war im chinesischen Pavillon jedenfalls schon das Modell einer chinesischen Mondlandefähre zu sehen ...

Die Russen reduzierten 2001 ihr Engagement im All. Ab Januar bereiteten sie die Versenkung der alten Raumstation Mir vor. Mit dem Manöver lieferten die russischen Weltraumexperten noch einmal ein eindrucksvolles Beispiel dafür, zu was die Russen in der Lage sind: Die Trümmer der Mir landeten punktgenau dort, wo sie hin sollten. Ein Ära war zu Ende gegangen und eine neue hatte begonnen. Mit der Mir war nämlich auch das von Dennis Tito gebuchte Urlaubsquartier im All in den Pazifik gestürzt, so dass man in Rußland nach einer Alternative suchte. Da die Zahl der um die Erde kreisenden Raumstationen so groß nicht ist, hatte man sich schnell für die Internationale Raumstation ISS entschieden. Nach einigen Auseinandersetzungen mit der NASA, stimmte die amerikanische Raumfahrtbehörde schließlich zähneknirschend zu. Computerprobleme drohten aber plötzlich den Start der Soyuz-Kapsel zu verzögern und nicht nur die Russen fragten sich, ob es Zufall war, dass ausgerechnet kurz vor dem geplanten Start sämtliche Computer auf der ISS zusammenbrachen. Doch schließlich erreichte Dennis Tito sein Ziel und wird als erster Weltraumtourist in die Geschichte der Raumfahrt eingehen.

Positive Schlagzeilen wollte auch die NASA wieder in Sachen Marserkundung machen. Zwar lieferte das ganze Jahr über die Sonde Mars Global Surveyor, die ihre Hauptmission zu Jahresbeginn abschloss, eindrucksvolle Bilder, doch wollte man endlich wieder einmal mit einer neuen Marsmission punkten. Diese hieß 2001 Mars Odyssey und trotz des Namens gelang der Start der Sonde im April und auch das Einschwenken in den Marsorbit im Oktober verlief ohne Probleme. Der Mars überraschte die Forscher im Sommer: Ein gewaltiger Sandsturm verhüllte den roten Planeten fast vollständig, die Sonde Global Surveyor hatte bei der Beobachtung natürlich einen Logenplatz. Neben zahlreichen neuen "alten" Indizien für Wasser auf dem Mars, zeigte ein amerikanischer Forscher detektivischen Spürsinn: Ein sah sich alte Daten des Viking-Landers an, der mit Experimenten herausfinden sollte, ob es primitives Leben auf dem Mars gibt. Und tatsächlich glaubt er in den alten Ergebnissen Hinweise auf Leben sehen zu können, die in den 70er Jahren übersehen wurden.

Ein besonderer Blick galt in diesem Jahr unserem Zentralgestirn, der Sonne. Diese durchlief ihre Aktivitätsmaximum, was sich durch riesige Sonnenflecken, gewaltige Eruptionen und dem Umdrehen des solaren Magnetfelds bemerkbar machte. Und natürlich gab es noch manches mehr: Im Orbit um die Erde wurden insgesamt 18 Arbeitseinsätze im All durchgeführt, zwölf von einer Raumfähre und sechs von der ISS aus. Damit ist 2001 ein Rekordjahr in der Raumfahrtgeschichte. Bislang waren die Jahre 1973 und 1997 die Rekordhalter: 1973 wurden neun Weltraumspaziergänge von der Raumstation Skylab aus durchgeführt, 1997 die gleiche Anzahl von Raumfähren und der russischen Raumstation Mir aus. Im nächsten Jahr dürfte der Rekord erneut eingestellt werden: 2002 sind 22 Arbeitseinsätze im All vorgesehen.

Auch die Sonden Galileo und Cassini sorgten mit ihren Beobachtungen des Jupitersystems für immer neue Schlagzeilen und die kleine Sonde NEAR Shoemaker, die schon im letzten Jahr für Begeisterung sorgte, beendete ihre Mission um den Asteroiden Eros mit einer eindrucksvollen Landung. Astronomen fanden weitere Planeten um ferne Sonnen und zum Jahresende beobachtete Hubble sogar eine Atmosphäre einer fernen Welt.

Sicherlich wird auch das Jahr 2002 manche astronomische Überraschung bereithalten. 2001 Mars Odyssey wird mit der Erforschung des Mars beginnen und vielleicht Beweise für Wasser liefern. Leistungsfähige Teleskope durchsuchen das All nach Daten, die vielleicht die ein oder andere wissenschaftliche Theorie ins Wanken bringen. astronews.com wird darüber auch im nächsten Jahr berichten und bedankt sich an dieser Stelle ausdrücklich bei allen Wissenschaftlern für ihre faszinierende Arbeit, durch die eine Nachrichtenseite wie astronews.com erst möglich wird.

Unseren Leserinnen und Lesern danken wir für die Treue und wünschen für das Jahr 2002 alles Gute.

In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2001/12