Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Teleskope : Artikel

 
HUBBLE HERITAGE PROJEKT
Hubble enthüllt verborgenen Ring
von Dominik Hezel
für astronews.com
5. November 2001

Eine neue Aufnahme des Hubble-Heritage-Teams macht eindrucksvoll deutlich, wie das Aussehen einer Galaxie vom Wellenlängenbereich abhängt, in dem man sie beobachtet. So zeigt die Galaxie NGC 6782 im ultravioletten Auge des Hubble-Weltraumteleskops einen Ring aus jungen Sternenstehungsgebieten rund um den galaktischen Kern.

NGC 6782
Hubble-Aufnahme der Galaxie NGC 6782. Foto: NASA und das Hubble Heritage Team (STScI/AURA)
 Großansicht 
Moderne Teleskope wie das Hubble-Weltraumteleskop beobachten den Himmel in unterschiedlichen Wellenlängenbereichen. In manchen tauchen plötzlich neue Objekte am Himmel auf oder neue Strukturen werden bei einem bekannten Objekt sichtbar, altbekannte hingegen können verschwinden. Bei der Spiralgalaxie NGC 6782 beobachteten die Astronomen ein solches Phänomen. Die Galaxie ist 183 Millionen Lichtjahre von der Erde entfernt, durchmisst 82.000 Lichtjahre und erscheint im visuellen Bereich als gewöhnliche Spiralgalaxie mit eng beieinander liegenden Spiralarmen. Im ultravioletten Licht wird nun ein Ring um den Kernbereich sichtbar, der im nebenstehenden Bild blau erscheint. Das ultraviolette Licht hat eine sehr viel kürzere Wellenlänge als das visuelle und stammt von sehr heißen und jungen Sternen. An einigen Stellen am Rand der Galaxie gibt es ebenfalls ultraviolette Strahlungsquellen, was dafür spricht, dass sich auch dort Sternentstehungsgebiete befinden.

Von dem inneren, ultraviolett strahlenden Ring nach außen ausgehend sind zwei Spiralarme erkennbar, die sich dunkel durch das Meer der älteren, hellgelb strahlenden Sterne ziehen. Im Inneren des Rings ordnen sich die Sterne in einem Balken an. Der Ring selbst ist Teil eines größeren, aber schwächer leuchtenden Balkens, dessen Enden in die beiden dunklen Spiralarme übergehen. Die Astronomen versuchen nun zu erklären, welche Rolle die Balken bei der ringförmigen Ausbildung des jungen Sternentstehungsgebiets um das galaktische Zentrum spielen.

NGC 6782 ist eine relativ nahe Galaxie. Durch den Vergleich mit Beobachtungen von entfernten Galaxien, die einen Blick auf ein früheres Stadium der Galaxienentwicklung erlauben, erhalten die Astronomen Hinweise darauf, wie sich Galaxien im Laufe der Zeit entwickeln. Das Licht der entfernten Galaxien ist jedoch durch die Expansion des Universums zu höheren Wellenlängen ins Rote verschoben. Wollen Astronomen daher Bilder von entfernten Galaxien, die im sichtbaren Bereich des Lichtes gemacht worden sind, mit denen von nahen Galaxien vergleichen, müssen sie Ultraviolett-Aufnahmen der nahen Galaxien benutzen. Das gezeigte Bild entstand im Rahmen eines Programms, bei dem hierzu insgesamt 37 nahe Galaxien im ultravioletten Bereich des Lichtes beobachtet werden sollen.

Links im WWW
Original Fotos und Pressemitteilung des STScI
die aktuellsten HST Bilder, Übersicht des Space Telescope Science Instituts
Hubble Heritage Projekt
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2001/11