Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Forschung : Artikel

 
NEUTRONENSTERNE
Beben im Beryllium
von Rainer Kayser
26. Oktober 2001

Eine Scheibe aus ultrakalten Beryllium-Atomen könnte den Astronomen helfen, Sternenbeben auf Neutronensternen zu verstehen. Das berichtet ein Physikerteam um Travis Mitchell von der University of Delaware in der kommenden Ausgabe des Fachblatts Physical Review Letters.

Beryllium-Scheibe
Scheibe aus Beryllium-Atomen.  Foto: Travis Mitchell/NIST

Neutronensterne sind Sternenleichen, in denen die Materie so stark zusammengepresst ist wie in Atomkernen. An der Oberfläche von Neutronensternen ordnen sich die Atomkerne in einem Kristallgitter an, vermuten die Astronomen. Durch die starken Magnetfelder des Neutronensterns kann es zu Brüchen, Verschiebungen und Neustrukturierungen des Kristallgitters kommen. Diese "Sternenbeben" sind dann von außen als kurze Ausbrüche von Gammastrahlung sichtbar.

Ob die Vorgänge auf der Oberfläche der Neutronensterne aber tatsächlich so ablaufen, wie es sich die Astronomen vorstellen, ist ungewiss. Direkt beobachten lassen sich die Sternenbeben nämlich nicht. Und im Labor lassen sich derart extreme Materiezustände auch nicht reproduzieren. Die Experimente von Travis Mitchell und seinen Kollegen könnten den Astronomen nun helfen. Die Physiker haben 15.000 Beryllium-Atome mit Hilfe von Lasern und Magnetfeldern extrem abgekühlt und zu einer kristallinen Scheibe geformt. Mit Hilfe eines Laserstrahls haben sie dann Scherungskräfte auf diese Scheibe wirken lassen. Der Kristall zeigte daraufhin ein Verhalten, wie es für die kristalline Oberfläche von Neutronensternen vorhergesagt wird: Es bildeten sich Risse und Verschiebungen im Kristallgitter, das sich dann rasch neu strukturierte.

Die Wissenschaftler hoffen nun, aus der Untersuchung der Beryllium-Scheibe Rückschlüsse auf Neutronensterne ziehen zu können. Die Dichte der Atome sei zwar erheblich geringer, aber die Vorgänge ähnelten sich in erstaunlicher Weise, so die Forscher.

In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2001/10