Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

 
COSMOS 1
Erster Flug ins All Anfang 2002
von Stefan Deiters
astronews.com
24. August 2001

Nach dem Rückschlag für das Sonnensegel-Projekt Cosmos 1 der Planetary Society im Juli (astronews.com berichtete) wollen die Organisatoren jetzt alles auf eine Karte setzen: Einen weiteren suborbitalen Testflug wird es nicht geben. Anfang nächsten Jahres soll ein komplett mit Sonnensegeln ausgerüstetes Raumschiff zum Erstflug ins All starten.

Cosmos 1
Cosmos 1 im Weltall. Bild: Babakin Space Center, The Planetary Society.

Die neuen Pläne gab der Vorsitzende der Planetary Society Louis Friedman in dieser Woche während einer Pressekonferenz bekannt. Friedman leitet gleichzeitig das Cosmos 1 Projekt, das der Verein gemeinsam mit der Firma Cosmos Studios auf die Beine gestellt hat. Einen weiteren suborbitaler Testflug, wie er am 20. Juli fehlgeschlagen war, soll es nach den neuen Planungen nicht geben. Konstantin Pichkhadze, Generaldirektor des russischen Babakin Space Centers, meinte, dass die Erfahrungen, die man bei dem Testflug gesammelt hätte, genügen würden, um den nächsten entscheidenden Schritt zu tun.

Der nächste Start soll nun Anfang 2002 erfolgen. Wie auch beim Testflug wird das Raumschiff an Bord einer Volna-Rakete - einer umgerüsteten Interkontinental-Rakete - von einem russischen U-Boot aus gestartet. Im Juli verlief alles nach Plan, nur trennte sich die letzte Raketenstufe nicht vom Raumschiff, so dass das Ausfahren der Sonnensegel nicht durchgeführt werden konnte. Russische Techniker glauben inzwischen das Problem lokalisiert zu haben. Zuvor gab es während 146 Starts keinerlei Probleme mit diesem Raketentyp, doch scheint das Problem eindeutig auf einen Fehler in der dritten Raketenstufe und nicht im eigentlichen Raumschiff zurückzuführen zu sein.

Ein vorsorglich gebautes Reserve-Raumschiff steht nun für die Premiere zur Verfügung. Dabei ist das Ziel, dass Cosmos 1 nach dem erreichen einer Umlaufbahn allein durch seine Sonnensegel seinen Orbit deutlich vergrößert und so den Beweis erbringt, dass diese Antriebsart funktionieren kann. Die Vision der Planetary Society geht allerdings noch weit darüber hinaus: Nur durch den Strahlungsdruck des Sonnenlichtes angetrieben, sollen sich Raumschiffe auf den Weg ins All machen. Das Licht der Sonne dürfte, nach Ansicht von Experten ausreichen, um Raumschiffe bis hin zum Jupiter zu treiben, in entfernteren Regionen müsste man dann starke Laser nutzen, die gebündeltes Licht ins das Sonnensegel senden. Auch diese könnten, so zumindest die Theorie, wieder von Sonnenenergie gespeist werden.

Links im WWW
Solar Sail, Infoseiten der Planetary Society
siehe auch
Cosmos 1: Experment mit Sonnensegel misslungen - 23. Juli 2001
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2001/08