Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Teleskope : Artikel

 
ORION-NEBEL
Staubscheiben um Braune Zwerge entdeckt
von Stefan Deiters
astronews.com
11. Juni 2001

Mit Hilfe des New Technology Telescope der Europäischen Südsternwarte in La Silla  haben Astronomen Staubscheiben um Braune Zwerge im Orion-Nebel entdeckt. Dies unterstützt die Vermutung, dass die Entstehung dieser Objekte der von Sternen ähnelt. Außerdem spricht der Fund dafür, dass Braune Zwerge auch  auch Planetensysteme haben könnten.

Trapez-Haufen
Die Zentralregion des Orion-Nebels mit dem Trapez-Haufen in der Mitte. Die Großansicht zeigt ein animiertes Bild, das den Ort der gefundenen Braunen Zwerge verdeutlicht. Foto: ESO
 Großansicht (239KB) 
Braune Zwerge sind Astronomen schon seit langem ein Rätsel: Diese Objekte sind weder Stern noch Planet und bislang war niemandem so ganz klar, ob sie eher zu den Planeten oder zu den Sternen zählen. Nur eines war sicher: Sie haben eine so geringe Masse, dass sie kein nukleares Feuer in ihrem Inneren zünden und daher niemals eine richtige Sonne werden können. Oft wird auch der Riesenplanet Jupiter als Parallele für diese Braunen Zwerge herangezogen. Doch gerade durch die vielen Funde von Riesenplaneten um andere Sterne und von Braunen Zwergen oder Riesenplaneten ohne zugehörige Sonne in den letzten Monaten und Jahren, wurde eine Frage immer wichtiger: Ähneln Braune Zwerge mehr einem Planeten oder einem Stern?

Ein Schlüssel zur Antwort auf diese Frage ist die Entstehungsgeschichte dieser Objekte: Und gerade da könnte den Forschern dank neuer Beobachtungen mit dem 3,5 Meter-New Technology Telescope der Europäischen Südsternwarte (ESO) im chilenischen La Silla jetzt ein wichtiger Durchbruch gelungen sein. Im 1.200 Lichtjahre entfernten Orion-Nebel fanden die Forscher zirkumstellare oder protoplanetare Scheiben um Braune Zwerge und somit einen deutlichen Hinweis darauf, dass sich Braune Zwerge wie Sterne bilden. Denn Sterne, so die Theorie, bilden sich aus einer kollabierenden Gaswolke deren Material in einer rotierenden Scheibe auf den Protostern fällt. Aus den Resten dieser Scheibe können sich später Planeten bilden.

Der Fund dieser protoplanetaren Scheiben um die Braunen Zwerge spricht also sehr dafür, dass ihre Entstehung der von Sternen ähnelt und sie vielleicht sogar ein Planetensystem entwickeln könnten. Unterstützung für diese These kommt von weiteren Beobachtungen: So fanden Forscher im Orion-Nebel "umhervagabundierende" Planeten ohne Sonnen, die man auch viel besser als Braune Zwerge erklären kann. "Die Beobachtung von Scheiben um junge Sterne und um Braune Zwerge in diesem Haufen spricht sehr dafür, dass der Ursprung von beiden Objekten auf einen gemeinsamen physikalischen Prozess beruht und die Braunen Zwerge in ihrer Natur mehr den Sternen als den Planeten ähneln", erläutert Charles Lada vom Smithsonian Astrophysical Observatory.

Doch auch wenn die Astronomen Planetensysteme um Braune Zwerge für möglich halten, ist es sehr unwahrscheinlich, dass sich dort Leben entwickelt hat: Da Braune Zwerge nicht wie unsere Sonne über einen langen Zeitraum Energie abgeben, dürfte sich hier kaum Bedingungen für Leben einstellen - zumindest nicht für welches, wie wird es kennen.

 
Links im WWW
Europäische Südsternwarte
In sozialen Netzwerken empfehlen
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2001/06