Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Teleskope : Artikel

 
HUBBLE
Die vielen Gesichter einer Galaxie
von Stefan Deiters
astronews.com
1. Juni 2001

Beobachtungen in verschiedenen Wellenlängenbereichen erlauben den Astronomen detaillierte Einblicke in ferne Galaxien. Das zeigen eindrucksvoll neue Aufnahmen des Hubble-Weltraumteleskops vom Zentrum der Galaxie NGC 1512. Ohne den störenden Einfluss der Erdatmosphäre konnte das Teleskop deren eindrucksvolles Zentrum studieren. 

NGC 1512
Das Zentrum der Galaxie NGC 1512 in verschiedenen Wellenlängebereichen und das kombinierte Foto (Mitte). Foto: NASA, ESA, Dan Maoz (Tel Aviv Universität, Israel, Columbia Universität, USA)
 Großansicht 
Das Bild in der Mitte wurde aus insgesamt sieben Einzelbildern zusammengesetzt, die mit drei verschiedenen Instrumenten an Bord des Weltraumteleskops gemacht wurden: der Faint Object Camera (FOC), der Wide Field and Planatary Camera 2 (WFPC2) und der Near Infrared Camera and Multi-Object Spectrometer (NICMOS). Alle Aufnahmen zeigen das Zentrum der Balken-Spiralgalaxie NGC 1512 im südlichen Sternbild Pendeluhr. Die Galaxie ist rund 30 Millionen Lichtjahre von der Erde entfernt und damit relativ nah. Sie ist hell genug, um auch mit Amateurteleskopen  sichtbar zu sein. Mit einem Durchmesser von 70.000 Lichtjahren ist NGC 1512 in etwa so groß wie unsere Milchstraße.

Das Besonders an NGC 1512 ist ihr Zentrum: Hier findet sich ein 2.400 Lichtjahre großer Ring aus jungen Sternhaufen. Die Astronomen nennen diesen Ring einen zirkumnuklearen Starburst-Ring. Unter einem Starburst versteht man im allgemeinen Episoden von heftiger Sternentstehung. Dank der exzellenten Beobachtungsmöglichkeiten, die das Hubble-Weltraumteleskop bietet, konnten israelische und amerikanische Wissenschaftler nun eine der detailliertesten Studien einer solchen Sternentstehungsregion machen. So entdeckten sie beispielsweise, dass es in NGC 1512 junge Sternhaufen sowohl in staubigen Regionen als auch in staubfreien Bereichen gibt. Letztere sind in den Bildern die im ultravioletten (links unten) und im sichtbaren Bereich des Lichtes gemacht wurden als helle, blaue Klumpen zu sehen. Die Haufen in den staubigen Regionen verraten sich nur durch das Leuchten der Gaswolken, hinter denen sie verborgen sind. Zu erkennen ist dies in den roten und infraroten Bildern als rotes Licht, das die dunklen Staubschwaden durchdringt. 

"Dieses Verdecken der Haufen scheint es entweder nur ganz oder gar nicht zu geben", erläutert Dan Maoz von der Tel Aviv Universität die Ergebnisse. "Die Sternhaufen sind entweder komplett in den Wolken verborgen in denen sie geboren wurden, oder aber ganz deutlich zu sehen." Für den deutlichen Blick auf die Haufen könnte nach Ansicht der Forscher heftiger Wind und starke Strahlung verantwortlich sein, die den Staub vertrieben hat. Bemerkenswert sei nach Ansicht der Forscher außerdem, wie sehr der Starburst in dieser Entfernung, den Starbursts in unserer Nähe ähnelt. Die Astronomen hoffen daher zukünftig auch Beobachtungen von Starburst-Galaxien in weiter Entfernung besser interpretieren zu können. Man geht davon aus, dass in diesen Starburst-Galaxien die erste Generation von Sternen im Universum entstanden ist. 

Links im WWW
ESA Hubble Information Centre
die aktuellsten HST Bilder, Übersicht des Space Telescope Science Instituts
Hubble Heritage Projekt
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2001/06