Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Sonnensystem : Artikel

 
MARS GLOBAL SURVEYOR
Neuer Blick auf das Marsgesicht

von Stefan Deiters
astronews.com
28. Mai 2001

Während ihrer erweiterten Mission soll die Marssonde Mars Global Surveyor unter anderem Geländeformationen fotografieren, für die man sich auf der Erde besonders interessiert: Jetzt schickte das Raumschiff ein detailliertes Bild des sogenannten Marsgesichts zur Erde. Es macht erneut deutlich, dass hier wohl keine Außerirdischen ihre Hände im Spiel hatten. 

Marsgesicht
Das Marsgesicht Anfang April 2001. Foto: JPL/NASA, Malin Space Science Systems
 Großansicht 

Seit dem 1. Februar 2001 hat die Sonde Mars Global Surveyor  ihre Hauptaufgabe im Orbit um den roten Planeten erfüllt und soll nun während einer verlängerten Mission zusätzliche Daten sammeln. Das besondere Augenmerk der Kamera an Bord des kleinen Raumschiffs gilt dabei vier verschiedenen Schwerpunkten: Der täglichen Beobachtung von Wetterphänomenen, Stürmen und der Veränderung der Polkappen, Veränderungen der Landschaftsstruktur durch Frost, Wind oder Erosion, der erneuten Untersuchung von besonderen Geländeformationen um 3D-Bilder zu erhalten und schließlich die Sammlung von Aufnahmen von geologisch interessanten Regionen inklusive der für die Landung der Mars-Rover im Jahr 2003 vorgesehenen Gebiete.

In diesem Kontext steht auch die neuste Bilderveröffentlichung vom Jet Propulsion Laboratory der NASA und von Malin Space Science Systems. Die Ende der letzten Woche veröffentlichten Aufnahmen zeigen Sandstürme, Sanddünen in 3D, besondere Geländestrukturen, die durch Staublawinen entstanden sein könnten sowie eine neue Ansicht des berühmten Marsgesichts. Bilder des Viking-Orbiters hatten 1976 unter Tausenden von kleinen Erhebungen und Hügeln in einer Übergangsregion zwischen dem kraterübersäten Hochland und den nördlichen Ebenen des Mars einen Hügel ausgemacht, der wie ein menschliches Gesicht aussah.

Dieses Marsgesicht gelangte bald zu einiger Berühmtheit, wurde es doch von manchen "Experten" für ein Bauwerk von Außerirdischen gehalten. Am 8. April 2001 nahm der Mars Global Surveyor  diesen Hügel erneut unter die Lupe - mit einer bislang unerreichten Auflösung von zwei Metern: Ein normales Passagierflugzeug wäre hier zu erkennen. Das Bild entstand aus einer Entfernung von 450 Kilometern. Die detaillierte Ansicht dürfte für die Fans der Marsmenschen enttäuschend sein. Je genauer man hinsieht, desto deutlicher wird, dass sämtliche Geländestrukturen absolut natürlichen Ursprungs sind und sich auch das Gesicht kaum noch ausmachen lässt.

Links im WWW
Mars Global Surveyor, Projekthomepage am JPL
Mars Global Surveyor MOC2-280 to MOC2-284 Releases
, Bilder der neuen Veröffentlichung
siehe auch
Mission Mars - Die Erforschung des roten Planeten
AstroLinks: Mars
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2001/05