Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel

 
DEEP SPACE NETWORK
Neue Antenne in Spanien
von Stefan Deiters
astronews.com
8. Mai 2001

Weltweit werden derzeit eine ganze Reihe von Missionen vorbereitet, die alle in den Jahren 2003 und 2004 starten oder ihr Ziel erreichen sollen. Um dem erhöhten Bedarf an Kommunikation gerecht zu werden, will die NASA ihr Deep Space Network durch eine neue 34 Meter Antenne in der Nähe von Madrid ergänzen. Die Fertigstellung ist für November 2003 geplant.

DSN Madrid
Die DSN-Einrichtungen in der Nähe von Madrid. Foto: NASA

"Damit bereiten wir uns auf die recht arbeitsreiche Periode vor, die ab November 2003 beginnt", erläutert der NASA-Verantwortliche Rich Miller die geplante Erweiterung des Deep Space Networks. Dann werden nämlich nach den derzeitigen Planungen diverse Sonden den Mars erreichen, zwei Raumschiffe eine Begegnung mit einem Kometen haben und eine weitere Kometen-Mission starten. Zudem benötigen auch noch viele schon laufende Missionen Kommunikationsverbindungen.

Das Deep Space Network der NASA besteht aus drei Antenneneinrichtungen im kalifornischen Goldstone, in der Nähe von Madrid sowie im australischen Canberra. Mit Hilfe dieser Antennen kann die amerikanische Weltraumbehörde mit Sonden kommunizieren, die sich im äußersten Winkel unseres Sonnensystems befinden. Jede Station besteht aus einer 70-Meter-Antenne und mehreren kleineren. Die drei Stationen sind so auf der Erdkugel verteilt, dass mit den Sonden ohne Unterbrechung kommuniziert werden kann. 

Aus den Planungen für den zukünftigen Bedarf hat sich, so die NASA, gezeigt, dass besonders die Einrichtung in Madrid eine weitere Antenne benötigt. Daher soll hier eine neue 34-Meter-Antenne entstehen. An den anderen Standorten werden an den vorhandenen Antennen Verbesserungen vorgenommen. Die Fertigstellung der neuen Antenne ist rechtzeitig für den November 2003 geplant. Auch die Europäer bedienen sich der Kommunikationseinrichtungen der NASA, obwohl sich die europäische Weltraumagentur ESA bemüht, auch eigene Bodenstationen zur Kontrolle der europäischen Sonden aufzubauen.

Links im WWW
Deep Space Network, Homepage am Jet Propulsion Laboratory
siehe auch
ESA: Grundstein für unabhängige Kommunikation - 6. März 2000
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2001/05