Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel

 
SPACE SHUTTLE
Verlängerung der Endeavour-Mission wahrscheinlich
von Stefan Deiters
astronews.com
27. April 2001

Die Computer des Internationalen Raumstation ISS bereiten der NASA weiterhin Sorgen. In der Nacht gelang es dem Kontrollteam zumindest einen der drei Kommando- und Kontrollcomputer wieder zum Laufen zu bringen. Die NASA plant nun aber ein Verlängerung der Endeavour-Mission um zwei Tage, was auch den Start des Soyuz-Raumschiffs mit dem Weltraumtouristen Tito an Bord verschieben würde. 

Helms und Voss
Die Astronauten Susan J. Helms und James S. Voos bei der Arbeit im Labormodul Destiny. Foto: NASA

Gestern Abend entschied die NASA, eine Verlängerung der Endeavour-Mission um zwei Tage zu beantragen, um so mehr Zeit zu haben, die Computerprobleme auf der ISS zu lösen. Nötig dazu ist die Zustimmung Russlands, das den Start des Soyuz-Raumschiffs zur ISS - der eigentlich für morgen geplant war - um einen Tag verschieben müsste. Durch die Verlängerung der Shuttle-Mission könnte die Endeavour noch bis Montag an die ISS angedockt bleiben und so bei der Problemlösung behilflich sein. 

Das Kontrollteam vermutet, dass es sich bei den anhaltenden Computerschwierigkeiten um einen Softwarefehler handelt. Wegen der Systemschecks wurde das Abkoppeln des Weltraumcontainers Raffaello verschoben, der inzwischen von der Besatzung entladen und mit Müll und nicht mehr benötigten Gegenständen für die Rückkehr zur Erde beladen wurde. Wenn es dem Kontrollteam gelingt, noch einen weiteren Computer zu starten, wäre ein Aktivierung von zwei Ersatzsystemen im Unity-Modul möglich, die sich auch gestern vorsorglich abschalteten. Mit diesen Ersatzcomputern könnte Raffaello zurück in den Laderaum des Shuttle verfrachtet werden. 

Sollte die Inbetriebnahme der Computer nach Plan laufen, könnte die Crew von ISS und Endeavour alle noch anstehenden Arbeiten so erledigen, dass die Raumfähre die ISS am Montag verlassen kann und am kommenden Mittwoch zur Erde zurückkehrt. Die Endeavour verfügt über ausreichend Reserven, um noch eine Woche im All zu bleiben. Zur Zeit wird die Kommunikation mit der ISS über die Systeme der Endeavour abgewickelt, die einwandfrei funktionieren.

Links im WWW
Space Shuttle, Seiten der NASA
ISS, Seiten der NASA
 
siehe auch
ISS: Computerprobleme stören Zeitplan - 26. April 2001
Space Shuttle: Elektriker im All
- 25. April 2001
Space Shuttle: Roboterarm an ISS installiert
- 23. April 2001
Space Shuttle: Neunter Shuttle-Flug zur ISS hat begonnen
- 20. April 2001
Space Shuttle: Ein Roboterarm für die ISS
- 12. April 2001
Space Shuttle
- die astronews.com-Berichterstattung über die Raumfähren
ISS - die astronews.com-Berichterstattung über die ISS
AstroLinks: Space Shuttle

Startrampe
- alle Raketenstarts auf einen Blick
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2001/04