Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel

 
ISS
Strahlungsmessung im All
Redaktion
astronews.com
23. März 2001

Heute beginnt das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) mit dem ersten wissenschaftlichen Experiment auf der Internationalen Raumstation ISS. Beim sogenannten Dosimetric Mapping wird die gesamte Verteilung der aus dem Weltraum kommenden kosmischen Strahlung in rund 350 Kilometer Höhe direkt an den Astronauten und an mehreren Stellen im US-Labor auf der ISS gemessen. 

ISS
Die Internationale Raumstation. Foto: NASA

Das DLR-Institut für Luft- und Raumfahrtmedizin ist dabei sowohl für die wissenschaftliche Auswertung als auch für Entwicklung und Bau der wissenschaftlichen Geräte verantwortlich. Die Forschung wird in zwei Phasen erfolgen, da auch die dafür erforderliche Hardware mit zwei verschiedenen Shuttle-Flügen die ISS erreicht und nacheinander in Betrieb genommen wird. Bereits am 8. März 2001 wurde der erste Teil des Experimentes Dosimetric Mapping mit dem amerikanischen Shuttle Discovery zur ISS transportiert. Nach dem Einbau im US-Labor soll die erste Phase des Experiments heute beginnen. Die restlichen Geräte sollen mit dem US-Shuttle am 19. April 2001 zur ISS gebracht werden. 

Das Experiment Dosimetric Mapping wird im US-Labor Destiny im Rahmen des NASA-Projekts Human Research Facility eingesetzt. Die Strahlenbiologen des DLR werden zusammen mit amerikanischen Wissenschaftlern die Strahlungsverteilung in der ISS untersuchen. Erstmalig sind europäische Detektoren und die der NASA an gleichen Orten untergebracht, wodurch eine Kalibrierung der verschiedenen Detektorsysteme während des Flugbetriebs der ISS möglich wird. Die Hardware besteht aus mehreren passiven und aktiven Detektorsystemen zur Messung des Strahlenfeldes, und zwar an verschiedenen Orten unterschiedlicher Abschirmung innerhalb des US-Labors. 

Das DLR hat bei Dosimetric Mapping national und international kooperiert und federführend die Experimente zum Einsatz gebracht. Beteiligt sind dabei Institute der Christian-Albrechts-Universität Kiel, der Universität-Gesamthochschule Siegen, der Physikalisch Technischen Bundesanstalt in Braunschweig, der IFKI Atomic Energy Research Institute und der Bulgarian Academy of Science in Sofia. 

Links im WWW
ISS, Seiten der NASA  
siehe auch
ISS und Mir - über den Aufbau und Betrieb der Internationalen Raumstation und der Mir
AstroLinks: ISS
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2001/03