Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Sonnensystem : Artikel

 
MARS
Vulkane teilweise noch aktiv?

von Stefan Deiters
astronews.com
13. März 2001

Zwei der ältesten Vulkane auf dem roten Planeten könnten nach Ansicht zweier Geologen von der Universität von Buffalo einiges über die Wahrscheinlichkeit der Existenz von Leben auf dem Mars verraten. Auf einer Konferenz präsentierten die Forscher ihre Ergebnisse, die auf Bildern der Sonde Mars Global Surveyor beruhen. Die Vulkane könnten sogar noch aktiv sein.  

Mars
Noch aktive Vulkane auf dem Mars? Foto: NSSDC/NASA

Auf der Südhalbkugel des Mars liegen die beiden Vulkane Tyrrhena Patera und Hadriaca Paterna  und diese könnten, so glaubt zumindest Assistenzprofessorin Tracy Gregg, noch aktiv sein. "Am interessantesten ist aber, dass die Krater von Kanälen umgeben sind. Von allen Vulkanen auf dem Mars haben diese die meisten und die längsten Kanäle und das bedeutet, dass es einmal sehr viel Wasser gab als sie entstanden sind. Allerdings sieht es nicht so aus, als wäre heute noch Wasser da."

Die beobachteten Kanäle, quasi ausgetrocknete Flussbetten, könnten durch die Vulkane entstanden sein, die durch ihre Wärme große Mengen von Eis zum Schmelzen brachten, das dann den Krater hinabfloss und die jetzt sichtbaren Kanäle formte. "Die Kombination der Wärme von den Vulkanen und das flüssige Wasser könnten ideale Bedingungen für die Entwicklung von Leben darstellen, zumindest von Leben wie wir es von der Erde kennen", so Gregg. Zudem würden die Vulkane zahlreiche chemische Stoffe bereitstellen, die zur Entstehung von biologischen Organismen benötigt würden.

Die Grundlage für die Untersuchungen von Gregg und ihren Kollegen waren Bilder der NASA-Sonde Mars Global Surveyor, die die Wissenschaftler von der Internet-Seite von Malin Space Science Systems (MSSS) heruntergeladen haben. "Die Kamera an Bord hat eine sehr hohe Auflösung und erlaubt uns Strukturen zu erkennen, die bis zu einem Meter Durchmesser klein sein können", so Gregg. "Und da kann man dann schon geologisch sehr wichtige Dinge drauf erkennen, so dass wir die Geschichte des Mars Stück für Stück rekonstruieren können."

Links im WWW
Mars Global Surveyor, Projekthomepage am JPL
Mars Global Surveyor Mars Orbiter Camera Image Gallery
siehe auch
Mission Mars - Die Erforschung des roten Planeten
AstroLinks: Mars
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2001/03