Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Teleskope : Artikel

 
JUNGE STERNE
Details der Staubwolke um LkHa101
von Stefan Deiters
astronews.com
22. Februar 2001

Durch eine neue Technik gelang es Astronomen mit dem Keck-Teleskop auf Hawaii bisher unerreicht detaillierte Aufnahmen eines jungen Sterns und der ihn umgebenden Staubwolke zu machen. Zu erkennen ist sogar das zentrale Loch, das durch den Stern im Inneren verursacht wird. Die Beobachtungen sind von besonderem Interesse, da die Forscher annehmen, dass sich aus dem Material solcher Wolken einmal Planeten bilden könnten.

LkHa101
Die Staubwolke um LkHa101. Foto: NSF, NASA, Harvard-Smithsonian Center for Astrophysics
"Wir haben zum ersten Mal das Loch gesehen, dass durch den Stern im Inneren verursacht wird", erläutert Dr. William Danchi vom NASA Goddard Space Flight Center die Bedeutung der neuen Aufnahmen. "Und es ist größer als man bisher vermutet hatte." Die Forscher berichten über ihre Beobachtungen des Sterns LkHa101 in der heutigen Ausgabe des Wissenschaftsmagazins Nature. "Durch Material, das auf den jungen Stern fällt, entsteht eine typische Wolke um den Stern in deren Zentrum ein Loch sein sollte, da die Hitze des Sterns den Staub verdampft. Die Daten aus früheren Messungen deuteten aber darauf hin, dass das Loch rund zehnmal kleiner ist."

"Diese Bilder erlauben uns quasi einen Blick zurück in der Zeit, um den Ursprung unserer Sonne und unseres Planetensystems besser zu verstehen", wertet Dr. John Monnier vom Harvard-Smithsonian Center for Astrophysics die Arbeit. LkHa101 liegt in rund 522 Lichtjahren Entfernung von der Erde im Sternbild Pegasus und dürfte jünger als eine Millionen Jahre sein. Der Stern hat mindestens die fünffache Masse unserer Sonne und leuchtet 40.000mal heller. 

Durch die neuen Beobachtungen entdeckten die Astronomen nicht nur das Loch in der Staubwolke, sondern auch einen bislang unbekannten Begleiter von LkHa101, der wegen der geringeren Auflösung früherer Beobachtungen verborgen geblieben war. Er umrundet LkHa101 in einer Entfernung von rund vier Milliarden Kilometern. 

Links im WWW
NASA Goddard Space Flight Center
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2001/02