Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel

 
ASTRONAUTEN
Neue Raumstation, neue Anforderungen
von Stefan Deiters
astronews.com
20. Februar 2001

Arbeitsaufenthalte im Weltall sind für Astronauten zwar immer noch nicht alltäglich, doch gehören sie - nicht zuletzt durch den Bau der Internationalen Weltraumstation ISS - fast schon zu jeder Shuttle-Mission. So haben sich auch die Anforderungen an Astronauten in den letzten Jahren deutlich gewandelt. Und auch die Raumanzüge sind nicht mehr maßgefertigt, sondern kommen schon von der Stange. 

Weltraumspaziergang
Astronaut James H. Newman bei einem Weltraumspaziergang im Dezember 1998.  Foto: NASA

Allein für den Bau der Internationalen Weltraumstation ISS, an der neben den zehn ESA-Mitgliedsländern die USA, Russland, Kanada und Japan beteiligt sind, sind insgesamt 168 Weltraumaufenthalte von Astronauten geplant - über sieben Mal mehr als in den zurückliegenden zehn Jahren. Begonnen hatte der Bau der ISS im Dezember 1998 als zwei Astronauten in einem mehr als siebenstündigen Einsatz das Modul Unity mit dem Modul Zarya verbanden. Der letzte Weltraumspaziergang für den ISS-Bau ist für den April 2006 geplant. Dann soll das Centrifuge Accommodation Modul  installiert werden.

Die neue, immer größer werdende Weltraumstation stellt nach Berichten von Astronauten, die die ISS besuchten, ganz neue Anforderungen an die Arbeiter hoch über der Erde. Hauptgrund dafür ist die Größe der Station: Kleinere Raumschiffe können während eines Weltraumaufenthaltes so gedreht werden, dass ausreichend Sonnenlicht zur Verfügung steht, bei der größeren ISS ist dies nur schwer möglich, weshalb die Arbeitsbedingungen oft dunkler und kälter sind.

Die Größe der Station hat auch zu Änderungen bei den Sicherheitsrichtlinien für Arbeiten im Weltall geführt: Bisher mussten immer zwei Astronauten zusammen im All arbeiten, die jeder mit zwei Sicherheitsleinen gesichert waren und in ständigem Sichtkontakt zu einem Kollegen an Bord des Raumschiffs bleiben mussten. Neuerdings reichen auch Verbindungen über Funk oder Außenkameras der Station, zudem ist nur noch eine Sicherheitsleine vorgeschrieben. Für den unwahrscheinlichen Fall, dass diese reißen sollte, haben die Astronauten einen kleinen Notantrieb in ihrem Rucksack, mit dem sie sich mit drei Kilometer pro Stunde Geschwindigkeit in jede Richtung bewegen können.

Auch die Vorbereitungen für die Weltraumaufenthalte haben sich geändert: Nicht mehr hoch spezialisierte Fachleute sind gefragt, sondern Generalisten, die die Vielzahl unterschiedlicher Aufgaben beim Bau der ISS bewältigen können. Die Astronauten von heute müssen gute Mechaniker sein, um auf sämtliche Eventualitäten im All vorbereitet zu sein. 

Dass Weltraumaufenthalte immer selbstverständlicher werden, zeigt sich noch an einer anderen Tatsache: Die Raumanzüge werde inzwischen nicht mehr maßgefertigt, sondern kommen praktisch von der Stange. Hosen- und Ärmellängen werden dann nur noch für den jeweiligen Astronauten geändert.

Links im WWW
ISS, Seiten der NASA
Space Shuttle
, Seiten der NASA
 
Sichtbarkeit von ISS und Shuttle, Java-Programm und Textversion der NASA
siehe auch
ISS und Mir - die astronews.com-Berichterstattung über den Aufbau und Betrieb der Internationalen Raumstation und der Mir
AstroLinks: ISS
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2001/02