Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

 Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel

 
NEAR
Die letzten Wochen beginnen
von Stefan Deiters
astronews.com
15. Dezember 2000

Mit einem erneuten Zünden der Triebwerke wurde die kleine Sonde NEAR Shoemaker auf einen neuen niedrigen Orbit um den Asteroiden Eros gebracht. Noch zwei Monate lang soll das Raumschiff den Felsbrocken im All untersuchen und am 12. Februar 2001 schließlich kontrolliert zum Absturz gebracht werden. 

NEAR Shoemaker
Die Sonde NEAR Shoemaker. Darstellung:  Johns Hopkins Universität/APL

Das Zünden der Triebwerke brachte NEAR Shoemaker in einen kreisförmigen Orbit, auf dem die Sonde nur rund 35 Kilometer vom Zentrum des Asteroiden entfernt ist. Während der letzten Wochen hatte die Sonde Eros in einem Abstand von rund 200 Kilometern umrundet. Während der insgesamt fünfjährigen Mission hat NEAR bislang über drei Milliarden Kilometer zurückgelegt und seit Januar über 150.000 Bilder zur Erde geschickt.

"Die nächsten zwei Monate werden die größte Herausforderung der gesamten Mission für das Operationsteams sein", urteilt Dr. Robert W. Farquhar, Missionsdirektor für die Near Earth Asteroid Rendezvous Mission an der Johns Hopkins Universität. "Wir arbeiten sehr eng mit dem Navigationsteam am Jet Propulsion Laboratory zusammen, um den Erfolg eines jeden Manövers zu gewährleisten. Das endgültige Absenken des Orbits bis zum Aufschlag am 12. Februar ist eines der kompliziertesten Manöver, aber es dürfte die Anstrengung wert sein. Wir erwarten dabei Bilder, die zehnmal besser sind als alle Aufnahmen, die wir bisher erhalten haben." 

Doch noch hat NEAR Shoemaker eine Gnadenfrist: Die Sonde wird bis zum 24. Januar in ihrem 35 Kilometer-Orbit bleiben, dann in einen 19 Kilometer Orbit einschwenken und Ende Januar auf den alten Orbit zurückkehren. Während der tiefen Umrundungen von Eros wird das Raumschiff in einem Abstand von nur drei Kilometern über die Enden des Asteroiden fliegen. Dabei können mit Hilfe eines Röntgen-Spetrometers wertvolle Daten über die Zusammensetzung des Asteroiden gesammelt werden. Am letzten Tag von NEAR Shoemaker wird die Sonde eine Reihe von Manövern ausführen, die es ihr ermöglicht, Aufnahmen aus einer Höhe von nur 500 Metern zu machen, bevor sie letztlich auf Eros aufschlägt. 

Links im WWW
Near Earth Asteroid Rendezvous (NEAR), Missionshompage
siehe auch
NEAR: Der Film zum Flug über Eros - 15. November 2000
NEAR: Gefährlicher Flug über Eros
- 25. Oktober 2000
Eros: Eine Probe vom Anfang des Sonnensystems
- 22. September 2000
NEAR. Abstand zu Eros weiter verringert
- 9. Juli 2000
NEAR: Probleme mit einem Instrument
- 8. Juni 2000
NEAR: Noch dichter an Eros
- 13. April 2000
NEAR: Ehrung für Gene Shoemaker - 18. März 2000
NEAR: Eros ist mehr als ein Fels im All
- 18. Februar 2000
NEAR: Im Orbit um Eros
- 15. Februar 2000
NEAR: Trotz Problems weiter auf Kurs
- 4. Februar 2000 
NEAR: Eros fest im Blick
- 20. Januar 2000 
In sozialen Netzwerken empfehlen
   
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2000/12