Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Sonnensystem : Artikel

 
MARS GLOBAL SURVEYOR
Ein Planet der Seen?

von Stefan Deiters
astronews.com
5. Dezember 2000

Es könnte ihre bislang wichtigste Entdeckung auf dem roten Planeten sein: Wissenschaftler haben auf Bildern der NASA-Sonde Mars Global Surveyor Lagen von Sedimentgestein ausgemacht. Wie auf der Erde könne man daraus Informationen über die Urzeit des Mars erhalten, die nach den neuen Aufnahmen noch erdähnlicher ausgesehen haben könnte als bislang angenommen: So könnte es eine regelrechte Seenlandschaft gegeben haben.

Candor Chasma
In der westlichen Candor Chasma-Region des Mars finden sich  geschichtete Gesteinsformationen. Foto: NASA, JPL, Malin Space Science Systems

"Wir sehen ausgeprägte dicke Gesteinschichten innerhalb von Krater und anderen Vertiefungen und es gibt eine Reihe von Beweisen, dass sich diese in Seen gebildet haben. Wir haben nie zuvor so unwiderlegbare Hinweise dafür gefunden, dass es in weiten Teilen des Mars Sedimentgestein gibt," beurteilt Dr. Michael Malin von Malin Space Science Systems, der für die Mars Orbiter Camera zuständig ist, die neuen Aufnahmen. "Diese Bilder verraten uns, dass der frühe Mars sehr dynamisch war und vielleicht viel mehr wie die Erde aussah, als mancher von uns dachte."

Diese geschichteten Gesteinstrukturen gibt es auch auf der Erde an Stellen, an denen es früher Seen gab. Wissenschaftler finden hier in Stein gepresste Zeugen der erdgeschichtlichen Vergangenheit. Die Hoffnung ist nun, dass man auch durch das Sedimentgestein auf dem Mars deutlich mehr über die Vergangenheit des roten Planeten erfährt. Das Sedimentgestein findet sich über den gesamten Mars verteilt - beispielsweise in großen Einschlagkratern. Die Strukturen seien, so die Forscher, vergleichbar mit Strukturen, die etwa im amerikanischen Grand Canyon sichtbar sind. 

"Man muss aber warnen, denn die Bilder verraten uns, das die Marsgeschichte recht kompliziert zu sein scheint. Die möglichen Schlussfolgerungen aus diesem Fund sind aber schon jetzt gewaltig", erläutert Dr. Ken Edgett von Malin Space Science Systems. "Der Mars hat uns im Sedimentgestein seine Geschichte konserviert und das ändert einiges, wenn wir über die frühe Geschichte des Mars nachdenken, also die Zeit vor mehr als rund 3,5 Milliarden Jahren."

"Auch auf der Erde wurde im Sedimentgestein die Geschichte des Planeten aufgezeichnet und darin auch die Spuren der Anfänge des Lebens. Wenn man also nach Leben auf dem Mars sucht, sollte man in diesen Gesteinsschichten beginnen", meint Malin. "Ich war früher kein großer Verfechter der Theorie, dass der Planet einmal ein feuchtes und warmes Klima hatte. Aber ich bin wirklich ins Zweifeln gekommen, als ich die Bilder aus der Candor Chasma Region sah. Diese nahezu gleichförmig dicken Schichten kann man nur sehr schwer ohne Wasser erzeugen."

Es gäbe allerdings auch die Möglichkeit, dass eine sehr dichte Atmosphäre es großen Mengen von Staub ermöglichte sich gerade so abzusetzen, dass diese Art von Gesteinschichten entstehen. "Wir haben nur ein kleines Teil des Puzzles gelöst und es gibt leider keine Abbildung auf der wir erkennen können, wie das gesamte Bild später aussieht", sagte Malin.

Für die NASA sind die neuen Funde auch eine Bestätigung für ihr unlängst beschlossenes flexibleres Marsprogramm: "Der Mars scheint uns fortwährend mit neuen Entdeckungen zu überraschen", sagte Dr. Edward Weiler aus dem NASA-Hauptquartier. "Die neuen Funde könnten den Schlüssel zu einem der größten Rätsel des roten Planeten sein und machen deutlich, dass in unserem neuen Marsprogramm Flexibilität nötig ist, um neuen Entdeckungen in durchdachter Weise nachzugehen."

Links im WWW
Mars Global Surveyor Mars Orbiter Camera Image Gallery, über 50.000 Bilder vom roten Planeten
Malin Space Science Systems
Mars Global Surveyor
, Projekthomepage am JPL
siehe auch
Mission Mars - Die Erforschung des roten Planeten
AstroLinks: Mars
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2000/12