Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel

 
CHINA
Volksrepublik veröffentlicht Raumfahrtpläne
von Stefan Deiters
astronews.com
23. November 2000

Über das chinesische Raumfahrtprogramm konnte bisher meist nur spekuliert werden. Jetzt veröffentlichte die Volksrepublik einen detaillierten Bericht über Chinas Raumfahrtaktivitäten. Neben einer Aufzählung der chinesischen Verdiente enthält der Bericht über den für viele Beobachter interessantesten Punkt allerdings wenig Neues: Details über das bemannte Raumfahrtprogramm finden sich kaum. 

Mit einem "White Paper on China's Space Activities" gibt die Volksrepublik zumindest einen kleinen Einblick in ihre Raumfahrtaktivitäten und die Erfolge der Vergangenheit: Seit 1956 hätte China bedeutende Schritte in Sachen Weltraumtechnologie gemacht. So sei am 24. April 1970 der erste Chinesische Satellit "Dongfanghong-I" erfolgreich gestartet worden und man habe bis Oktober 2000 insgesamt 47 Satelliten ins All gebracht und dies mit einer Erfolgsrate von über 90 Prozent.

Werbung

Neben der Satellitentechnologie sei vor allem die Raketenentwicklung entscheidend: Mit der "Langer Marsch" stünde hier eine ganze Raketenfamilie für die unterschiedlichsten Aufgaben zur Verfügung. Mit dieser Rakete hätte man 63 Starts absolviert, seit Oktober 1996 21 erfolgreiche Starts in Folge. Zum Thema bemannte Raumfahrt enthält der Bericht nichts viel neues: Seit 1992 würde sich China mit der bemannten Raumfahrt beschäftigen, vor einem Jahr hätte es einen erfolgreichen unbemannten Testflug mit dem Testraumschiff Shenzhou gegeben, der "ein Durchbruch bei der Entwicklung von Technologien für die bemannte Raumfahrt und ein bedeutender Schritt nach vorne" gewesen sei. In den im Papier angeführten kurzfristigen Zielen taucht die bemannte Raumfahrt dagegen nicht auf - sie wird erst als langfristigeres Entwicklungsziel aufgeführt. 

Eine Intention der Chinesen dürfte zudem durch dieses "White Paper" klar sein: Die Chinesen wollen nicht länger als Raumfahrt-Entwicklungsland angesehen werden, sondern im 21. Jahrhundert auf vielen Gebieten ernstzunehmende Konkurrenten der etablierten Raumfahrtnationen wie USA, Russland, Europa und Japan sein. Expo-Besucher bekamen im chinesischen Pavillon davon schon einen kleinen Eindruck: In der Mitte eines Raumes war eine chinesische Mondlandfähre zu sehen - samt eines Astronauten, der die chinesische Flagge in den Mondsand steckte. China wird wohl noch etwas Überzeugungsarbeit leisten müssen, konnten sich doch die meisten Besucher angesichts dieser Szene ein Schmunzeln nicht verkneifen.

Links im WWW
China National Space Adminstration
siehe auch
China: Auf dem Weg zur bemannten Raumfahrt - 22. November 1999
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2000/11