Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel

 
MARS MISSIONEN
Europa spielt wichtige Rolle

von Stefan Deiters
astronews.com
23. November 2000

Wenn es um die Erforschung des roten Planeten geht, denken die meisten gleich an die NASA, ihre engagierten Pläne für eine Erkundung des Mars und die spektakulären Rückschläge des letzten Jahres. Abseits des großen öffentlichen Interesses hat die europäische Weltraumbehörde ESA ihr eigenes Marsprogramm zusammengestellt, das das unlängst von der NASA vorgestellte Programm mehr als ergänzt.  

Mars Express
Die europäische Sonde Mars Express. Darstellung: ESA

Schon im Jahr 2003 beginnt mit dem Mars Express und dem Lander Beagle 2 das bislang ambitionierteste europäische Projekt zur Erforschung des roten Planeten. "Bei Mars Express handelt es sich um die bis dahin komplexeste Fernerkundungsmission und Beagle 2 wird das ausgefeilteste wissenschaftliche Laboratorium sein, unter all den Projekten, die bisher genehmigt oder nur geplant sind", erläutert Risto Pellinen, Vorsitzender der Internationalen Arbeitsgruppe zur Erkundung des Mars. 

Die 40köpfige Wissenschaftlergruppe traf sich Mitte November in Helsinki um die Zukunft der Marserkundung zu diskutieren. Einstimmiger Tenor war, dass die jüngsten Rückschläge der NASA nicht abschrecken, sondern vielmehr als Anreiz zu mehr internationaler Kollaboration dienen sollten. "Niemand kann sein eigenes Mars-Erkundungsprogramm durchführen", so Pellinen. "Das sollten uns die Pannen der letzten Zeit gelehrt haben." Das neue Programm der NASA würde sich außerdem über einen längerern Zeitraum erstrecken, was mehr Zeit zur Entwicklung neuer Technologien und zur Vorbereitung des Höhepunkts - der Gewinnung von Bodenproben vom Mars nach 2010 - verschafft. 

Das Marsprogramm von Amerikanern und Europäer ist derzeit bis zum Jahr 2003 gesichert: Dazu gehört die Sonde Mars Global Surveyor, die sich schon jetzt im Orbit um den roten Planeten befindet und die 2001 Mars Odyssey der NASA im nächsten Jahr. 2003 wird dann die europäische Mars Express Mission starten, eine japanische Sonde zur Erkundung der Marsatmosphäre und die beiden Mars-Rover der NASA.

Als einigermaßen sicher gilt es zudem, dass 2005 mit dem Mars Reconnaissance Orbiter eine weitere NASA-Sonde zum Mars geschickt wird, wozu sich im Jahr 2007 ein französischer Orbiter und ein italienischer Kommunikationssatellit gesellen wird. Auch einen weiteren Lander plant die NASA für das Jahr 2007. Projektiert sind ferner ein italienisch-amerikanischer Orbiter im Jahr 2009 sowie eine französisch-amerikanische Mission zum Sammeln von Bodenproben auf dem Mars, die zur Erde zurückgebracht werden sollen. Diese ist in der Zeit von 2011 bis 2016 geplant.

Neben diesen Missionen überlegen die ESA, das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) sowie die NASA weitere kleinere Missionen zum Mars zu schicken. Die NASA tut dies im Rahmen von Scout-Missionen, das DLR denkt daran 2007 einen Mikrosatelliten zum Mars zu entsenden. Ferner könnte man aus Überbleibseln der Entwicklung des Mars Express eine weitere Sonde entwickeln, die sich im Jahr 2005 auf dem Weg zum Mars machen könnte.   

Links im WWW
Mars Express
siehe auch
Mission Mars - Die Erforschung des roten Planeten
AstroLinks: Mars
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2000/11