Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Teleskope : Artikel

 
HUBBLE
Neue Sonnensegel im Test
von Stefan Deiters
astronews.com
20. Oktober 2000

Ende Oktober werden die neuen Sonnensegel für das Hubble-Weltraumteleskop einem Härtetest unterzogen: Bevor das Teleskop mit den neuen Energielieferanten ausgestattet wird, müssen sie ihre Tauglichkeit in einer Testeinrichtung der europäischen Weltraumbehörde ESA in den Niederlanden beweisen. Über eine Webcam kann man live dabei sein.

Im November 2001 soll bei einem Besuch der US-Raumfähre Columbia das Weltraumteleskop Hubble neue Sonnensegel verpasst bekommen. Die Original-Solarzellenarrays waren schon 1993 gegen eine deutlich stabilere Version ausgetauscht worden, große Fortschritte in der Solarzellentechnik machen jetzt einen erneuten Austausch wünschenswert.

Bevor sich die Sonnensegel aber auf dem Weg ins All machen können, müssen sie ihre Einsatzfähigkeit unter Weltraumbedingungen unter Beweis stellen. Die weltweit einzige Einrichtung dazu ist das European Research and Technology Center (ESTEC) im niederländischen Noordwijk. Dort verfügt man über eine riesige Vakuumkammer in der durch starke Beleuchtung die Sonneneinstrahlung auf Hubble simuliert werden kann. Da das Weltraumteleskop sich alle 90 Minuten einmal um die Erde dreht, ist es abwechselnd jeweils 45 Minuten direktem Sonnenlicht und eisiger Dunkelheit ausgesetzt. Durch diese Temperaturunterschiede wohlmöglich entstehende Schwingungen könnten die Arbeit mit dem Weltraumteleskop stark behindern.

Der Test der Sonnensegel wird am 26. Oktober beginnen. Seit dem 18. Oktober kann man mit Hilfe einer Webcam einen Blick in die Testkammer werfen. Das Hubble-Weltraumteleskop ist, obwohl oft nur als rein amerikanische Einrichtung betrachtet, eine Kooperation zwischen der NASA und der europäischen ESA. So lieferten die Europäer Sonnensegel, die Faint Object Camera und eine Reihe anderer Komponenten. Europäische Astronomen erhalten als Gegenleistung eine Garantie für 15 Prozent der Beobachtungszeit mit Hubble

Links im WWW
ESA Hubble Seiten
ESA Webcam, der Test der Sonnensegel im Web
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2000/10