Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel

 
SPACE SHUTTLE
Heute letzter Weltraumspaziergang
von Stefan Deiters
astronews.com
18. Oktober 2000

Insgesamt 20 Stunden und 23 Minuten haben Astronauten der US-Raumfähre Discovery bisher im All verbracht und dabei einen Großteil der anstehenden Arbeiten ausgeführt. Heute steht der letzte Weltraumspaziergang an, bei dem unter anderem ein Rettungs-Rucksack für Astronauten getestet werden soll. 

Nachdem die Astronauten während der ersten beiden Weltraumausflüge das neue Bauteil Z1 mit der Station verbunden und eine neue Andockschleuse für die Shuttle angebracht hatten, stand während des dritten, sechs Stunden und 48 Minuten dauernden Aufenthalts im All, vorbereitende Arbeiten für die Ankunft von großen Solarzellen-Arrays auf dem Programm: An den Verstrebungen des Z1-Bauteils brachten Leroy Chiao und Bill McArthur zwei Spannungsumwandler an. Sie werden benötigt, wenn die großen Sonnensegel während der nächsten Shuttle-Mission montiert werden. Weitere Arbeiten zur Vorbereitung der Montage der Solarzellen-Arrays werden während des vierten Weltraumspaziergangs durchgeführt werden.

Während der drei Ausflüge ins All verbrachten die Astronauten insgesamt 20 Stunden und 23 Minuten außerhalb von Station und Shuttle. Insgesamt wurden damit bereits 62 Stunden und 38 Minuten zum Bau der Station im All verbracht. Nachdem die beiden Astronauten wieder an Bord waren zündeten Kommandant Brian Duffy und Pilotin Pam Melroy über 30 Minuten mehrere Male die Düsen des Shuttle um den Orbit der Station langsam um etwa drei Kilometer anzuheben. Insgesamt sind während der Mission drei dieser Manöver vorgesehen. 

Während des letzten Weltraumspaziergang am heutigen Mittwoch werden die Astronauten die Arbeiten am Z1-Bauteil beenden. Darüber hinaus haben sie noch eine andere Aufgabe: Sie sollen einen Rucksack namens SAFER testen (für: simplified aid for EVA rescue). Mit Hilfe des Rucksacks sollen Astronauten, die bei Arbeiten im All von der Station oder dem Shuttle abkommen und ins All driften wieder das Raumschiff erreichen können. 

Links im WWW
Space Shuttle, Seiten der NASA
siehe auch
Space Shuttle: Arbeiten am Shuttle kommen trotz Kurzschluss voran - 16. Oktober 2000
Space Shuttle: TV-Übertragung gestört
- 13. Oktober 2000
Space Shuttle: 100. Shuttle-Mission gestartet
- 12. Oktober 2000
Space Shuttle: Erneuter Aufschub für die Discovery
- 11. Oktober 2000
Space Shuttle: Das Wetter macht Ärger
- 10. Oktober 2000
Space Shuttle: Probleme verzögern Start
- 6. Oktober 2000
Space Shuttle
- die astronews.com-Berichterstattung über die Raumfähren
ISS und Mir - über den Aufbau und Betrieb der Internationalen Raumstation und der Mir

AstroLinks: ISS

Startrampe - alle Raketenstarts auf einen Blick
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2000/10