Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel

 
SPACE SHUTTLE
100. Shuttle-Mission gestartet
von Stefan Deiters
astronews.com
12. Oktober 2000

Nach mehreren Verzögerungen ist die US-Raumfähre Discovery in der vergangenen Nacht zur Internationalen Raumstation ISS gestartet. Ist der 100. Start eines Space Shuttles. Die Discovery soll bei dieser Jubiläumsmission verschiedene Bauteile zur ISS bringen, die eine Schlüsselrolle für den weiteren Aufbau der Station spielen werden.  

Während die Internationale Raumstation ISS gerade über dem Indischen Ozean schwebte, startete die US-Raumfähre Discovery vom Kennedy Space Center aus zu ihrer elftägigen Mission. Die siebenköpfige Crew um Kommandant Brian Duffy soll dabei den Grundstein für den weiteren Ausbau der Raumstation legen, in dem sie bei insgesamt vier Weltraumspaziergängen neue Verstrebungen an die ISS anbringen sowie einen neuen Andockpunkt für die Space Shuttle installieren. Die neu angebrachten Verstrebungen dienen quasi als Rückgrat für die zukünftigen Erweiterungen der ISS.

Schon neun Minuten nach dem erfolgreichen Start begannen die Astronauten mit den Vorbereitungen an Bord für die zukünftigen Aufgaben, wie dem Öffnen der Ladeluken und dem Vorbereiten der Computersysteme. Während der nächsten zwei Tage wird die Discovery diverse Male ihre Bordtriebwerke zünden, um dann am frühen Sonnabend morgen an die ISS andocken zu können.

Der Start der Discovery ist für die NASA ein besonderes Jubiläum: Es ist der hundertste Start eines Space Shuttles und die Discovery hat dabei mit 28 Flügen den größten Teil bewältigt. Auf Platz zwei folgt die Columbia mit 26 Flügen, Atlantis mit 22 Starts, die Endeavour mit 14 Flügen und schließlich die verunglückte Challenger mit 10 Missionen. 

Während der insgesamt 100 Missionen haben die Shuttle insgesamt 1,36 Millionen Kilogramm Ladung ins All transportiert und hatten 596 Passagiere. Zusammengerechnet verbrachten die Raumfähren fast zweieinhalb Jahre im Orbit um die Erde. Mehr als 60 Mal wurden Satelliten ins All ausgesetzt und mehr als zwei Dutzend wieder eingesammelt. Die Raumfähren haben zwei Raumstationen versorgt, drei Reparaturflüge zum Hubble-Weltraumteleskop unternommen, und unzählige Missionen zu anderen Planeten des Sonnensystems und zur Erforschung des Alls auf den Weg gebracht.  

Links im WWW
Space Shuttle, Seiten der NASA
siehe auch
Space Shuttle: Erneuter Aufschub für die Discovery - 11. Oktober 2000
Space Shuttle: Das Wetter macht Ärger
- 10. Oktober 2000
Space Shuttle: Probleme verzögern Start
- 6. Oktober 2000
Space Shuttle
- die astronews.com-Berichterstattung über die Raumfähren
ISS und Mir - über den Aufbau und Betrieb der Internationalen Raumstation und der Mir

AstroLinks: ISS

Startrampe - alle Raketenstarts auf einen Blick
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2000/10