Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel

 
SPACE SHUTTLE
Licht aus auf der ISS
von Stefan Deiters
astronews.com
18. September 2000

Nach einer Woche Arbeit hat das Team von Klempnern, Umzugshelfern, Elektrikern und Putzkräften - oder kurz die Besatzung der US-Raumfähre Atlantis - die Internationale Raumstation ISS wieder verlassen. Gestern wurden die Schotten zur Station geschlossen. Am frühen Morgen verließ die Atlantis den neuen Außenposten der Erde im All. 

Geweckt wurden die siebenköpfige Crew am frühen Morgen mit dem Lieg "YMCA", das sich die Ehefrau des Shuttle-Piloten Scott Altman als Wecklied für die Besatzung gewünscht hatte. Während sich die Atlantis und die Internationale Raumstation über dem nordöstlichen Teil der Ukraine befanden, löste sich die Raumfähre langsam von der ISS, die die Astronauten und Kosmonauten innerhalb einer Woche auf die Ankunft der ersten permanenten Crew vorbereitet hatten. "Wir haben nun einen roten Teppich für die erste Besatzung der ISS ausgelegt", sagte ISS-Manager Bob Cabana. 

Als die Atlantis einen sicheren Abstand von der Raumstation erreicht hatte, flog der Pilot Scott Altman die Raumfähre noch einmal um die Station herum, um den neuen Außenposten der Erde noch einmal von außen zu inspizieren. Mit einem letzten Zünden der Triebwerke der Atlantis verließ das Shuttle dann endgültig die ISS. "Das glitzerte ganz schön, als die Sonne das Servicemodul der ISS zum Funkeln brachte wie ein Juwel", schilderte Altman seine Eindrücke von der Umrundung der ISS.

Nach einem Ratschlag für die erste Besatzung befragt, meinte Kommandant Wilcutt, dass er keinen anderen Tipp hätte, als sich in dem neuen Zuhause wohl zu fühlen. Und nach dem oft beanstandeten Geräuschpegel im Inneren befragt, meinte er: "Wir glauben es ist gerade richtig. Nicht lauter als im Shuttle. Ist ist gut so wie es ist."

Die ISS wird nicht lange alleine bleiben: Schon Anfang Oktober soll die Discovery starten und den Bau der Raumstation fortsetzen. Unter anderem sollen Bauteile für das interne Navigationssystem der Station, Kommunikationseinrichtungen und eine Andockeinrichtung an der ISS angebracht werden. Am 30. Oktober wird dann die erste Besatzung an Bord einer russischen Soyus-Rakete zur ISS starten und einige Tage später die Raumstation beziehen. 

Links im WWW
Space Shuttle, Seiten der NASA
siehe auch
Space Shuttle: Einen Tag mehr im All - 13. September 2000
Space Shuttle: Weltraumspaziergang hoch über der Atlantis
- 11. September 2000

Space Shuttle: Countdown für Atlantis-Flug zur ISS beginnt
- 4. September 2000
AstroLinks: ISS

Startrampe - alle Raketenstarts auf einen Blick
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2000/09