Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Teleskope : Artikel

 
CHANDRA
Neuer Typ von Schwarzen Löchern entdeckt
von Stefan Deiters
astronews.com
13. September 2000

Fans von Schwarzen Löchern können sich freuen: Nachdem ein Team von Astronomen unlängst bekannt gab, dass auch supermassereiche Schwarze Löcher eine sehr unterschiedliche Größe haben können, scheinen Wissenschaftler nun tatsächlich einen dritten Schwarzen Loch-Typ gefunden zu haben. Er könnte das fehlende Verbindungsstück zwischen stellaren und supermassereichen Schwarzen Löchern darstellen.

M82
Röntgenaufnahme des Zentrums der Galaxie M82. Die Bilder zeigen die Region im Abstand von drei Monaten. Das grüne Kreuz markiert das dynamische Zentrum der Galaxie. Foto: NASA/SAO/CXC
M82

Dieser neue Typ von Schwarzem Loch ist gleich aus mehreren Gründen bemerkenswert: Bisher haben die Astronomen Hinweise auf zwei Arten von Schwarzen Löchern: Stellare Schwarzen Löcher, die das Ergebnis der Sternentwicklung sind und in einer Supernova-Explosion entstehen oder aber supermassereiche Schwarze Löcher, die bis zum Millionenfachen der Masse unserer Sonne haben können und in den Zentren vieler Galaxien vermutet werden. Dazwischen schien es nichts zu geben und viele Forscher fragten sich, wie sich wohl diese supermassereichen Schwarzen Löcher in den Galaxienzentren gebildet haben könnten.

Was die Astronomen nun mit Hilfe des NASA-Röntgenteleskops Chandra aufspürten, könnte eine Erklärung liefern: Nicht im Zentrum der Galaxie M82, sondern rund 600 Lichtjahre davon entfernt spürten sie ein Schwarzes Loch auf, das eine Masse von mindestens dem 500fachen der Masse unserer Sonne haben muss. Und diese Masse ist in einem Objekt von etwa der Größe unseres Mondes komprimiert. "Diese Entdeckung öffnet ein ganz neues Gebiet der Forschung", freute sich Martin Ward von der Universität im englischen Leicester, der an den Beobachtungen beteiligt war. "Niemand war sicher, dass es solche Schwarzen Löcher gibt, insbesondere außerhalb des Zentrums von Galaxien."

Dieser neu entdeckte Typ könnte quasi ein Baustein zur Entstehung der supermassereichen Schwarzen Löcher sein: "Dieses Schwarze Loch könnte ins Zentrum der Galaxie wandern und dort zu einem supermassereichen Schwarzen Loch werden", erläutert Dr. Hironori Matsumoto vom Massechusetts Institute of Technology.

Werbung

Die Forscher spürten das Schwarze Loch auf, indem sie die Region von M82, in der schon früher ein solches Schwarzes Loch vermutet worden war, über insgesamt acht Monate beobachteten. Sie sahen, wie sich die Helligkeit der Röntgenstrahlung deutlich änderte (siehe Fotos) und beobachteten auch, dass die Intensität der Strahlung im Zehn-Minuten-Rhythmus schwankt. "Dieses Schwankungen sind ein bekanntes Phänomen bei Schwarzen Löchern, die Gas von Sternen oder Wolken verschlucken", so Dr. Philipp Kaaret vom Harvard-Smithsonian Center for Astrophysics. "Und aus der Helligkeit der Röntgenquelle kann man folgern, dass das Schwarze Loch mindestens die 500fache Masse unserer Sonne haben muss."

Wie dieser Typ von Schwarzen Löchern entstanden ist, ist bislang noch relativ unklar: Beispielsweise könnten massereiche Sterne zu Hypersternen genannten Riesensternen verschmelzen und dann zu einem solchen Schwarzen Loch kollabieren oder aber viele kleine Schwarze Löcher und Neutronensterne könnten zu einem solchen Objekt werden. Auch unsere Milchstraße, in der bislang nur ein supermassereiches Schwarzes Loch im Zentrum und einige stellare Schwarze Löcher gefunden wurden, könnte Hunderte dieser Schwarzen Löcher neuen Typs beherbergen. Doch bisher weiß man nicht, ob es sie gibt und wo sie sich befinden. 

Links im WWW
Chandra Xray Observatory Center
Chandra X-ray Observatory
, NASA-Seite zu Chandra
siehe auch
Schwarze Löcher: Die neue Mittelklasse - 25. August 2000
Chandra: Stürmischer Wind vom Schwarzen Loch - 29. Mai 2000
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2000/09