Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel

 
CLUSTER II
Zweiter Start gelungen, Quartett komplett
von Stefan Deiters
astronews.com
10. August 2000

Pünktlich auf die Sekunde startete gestern um 13:13 Uhr Rumba und Tango - das zweite Paar der vier CLUSTER-Satelliten - vom russischen Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan. Die ersten beiden CLUSTER-Satelliten - Salsa und Samba - waren bereits am 16. Juli gestartet und befindet sich schon seit Tagen in den vorgesehenen Positionen in der Erdumlaufbahn. 

Aufgabe der vier Satelliten ist die Erforschung der irdischen Magnetosphäre. Dazu soll das Satelliten-Quartett auf wechselnden stark elliptischen und über die Pole führenden Bahnen die Erde umrunden und so gleichzeitig an vier verschiedenen Stellen Daten sammeln. Durch das gleichzeitige Messen an unterschiedlichen Orten unterscheidet sich diese Mission wesentlich von vielen früheren Projekten mit einzelnen Satelliten, da jetzt räumliche und zeitliche Eigenschaften der Magnetosphäre eindeutig voneinander unterschieden werden können. 

In der Magnetosphäre spielen sich für das Leben auf der Erde entscheidende Vorgänge ab, schützt sie uns doch vor einem großen Teil des Sonnenwindes und der kosmischen Strahlung. Zur Sonne hin hat die Magnetosphäre eine Ausdehnung von ca. 14, auf der sonnenabgewandten Seite eine Ausdehnung von bis zu 1000 Erdradien. Das entspricht etwa 90.000 bzw. 6,4 Millionen Kilometern. 

Der erste Versuch, eine CLUSTER-Satellitenflotte zu starten, war  am 4. Juni 1996 fehlgeschlagen. Beim Erstflug der Ariane 5-Rakete änderte der ganze Stolz der Europäer in 3500 Metern Höhe plötzlich die Flugrichtung. Die Rakete wurde dadurch zerrissen und durch ihre Selbstzerstörungseinrichtung in kleine Trümmerstücke zerlegt. Ursache für den plötzlichen Kurswechsel war ein Software-Fehler. Einige der an der Absturzstelle aus dem Sumpf geborgenen Trümmer-Reste eines der Messinstrumente werden noch heute im Max-Planck-Institut für Aeronomie aufbewahrt.

Wegen der großen Bedeutung der Mission für die Erforschung der solarterrestrischen Beziehungen, also des Zusammenspiels zwischen Erde und Sonne, entschied sich die europäische Raumfahrtagentur ESA bereits im April 1997 für eine zweite CLUSTER-Flotte. Die Missionsdauer soll mindestens zwei Jahre betragen. Unterstützt werden die vier Satelliten bei ihrer Arbeit durch das 1995 gestarteten Sonnenobservatorium SOHO. Der gelungene Start und der bisher problemlose Flugverlauf der beiden CLUSTER-Sonden lässt besonders das Team am Max-Planck-Institut für Aeronomie (MPAE) in Katlenburg-Lindau aufatmen, das unter Leitung von Dr. Berend Wilken einen der Detektoren an Bord der Sonden entwickelte: "Nach den vielen Jahren der Arbeit, der Enttäuschungen und der Spannung bin ich jetzt sehr erleichtert", meinte Wilken eine Stunde nach dem Start.

Links im WWW
Cluster II, Projektseiten der ESA
siehe auch
CLUSTER II/CHAMP: Im Orbit läuft alles nach Plan - 1. August 2000/CHAMP: Erfolgreiche Starts am Wochenende - 17.Juli 2000
CLUSTER II: Kosmisches Quartett vor dem Start - 4. Juli 2000
CHAMP: Deutscher Minisatellit auf dem Weg zu Start - 30. Juni 2000
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2000/08