Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel

 
MARS MISSIONEN
NASA schickt 2003 Rover zum Mars
von Stefan Deiters
astronews.com
28. Juli 2000

Zurück in die Zukunft - unter diesem Motto stellte die NASA gestern ihre für das Jahr 2003 geplante Mars-Mission vor: Die in den letzten Monaten durch zahlreiche Pannen in die Schlagzeilen geratenen Amerikaner wollen einen Verwandten des berühmten Mars Pathfinder Sojourner-Rovers zum roten Planeten schicken. Bei der Landung soll auf fortschrittliche Technologie, wie sie beispielsweise der verlorengegangene Polar Lander nutzte, verzichtet werden. Dafür erwägt man, gleich zwei Rover zum Mars zu senden.

Mars 2003 Rover
Der geplante Mars 2003 Rover auf seiner Erkundungsfahrt auf dem Mars. Darstellung: NASA/JPL

Nachdem sich die NASA entschlossen hatte, ihre Planungen für eine Lander-Mission im Jahr 2001 aufzugeben, hatte die amerikanische Weltraumbehörde lange Zeit zwei verschiedenen Missionen erwogen, mit denen im Jahr 2003 die Erkundung des Mars fortgesetzt werden sollte. Zur Wahl standen dabei ein dem Mars Global Surveyor ähnlicher Mars-Orbiter, der aus einer Umlaufbahn den roten Planeten erforschen oder aber eine Landemission, die erneut einen kleinen Rover zum Einsatz kommen lassen sollte. Gestern gab die NASA nun bekannt, dass sie sich für die Rover-Mission entschieden hat.

"Wir haben uns nicht nur für die Rover-Variante entschieden", sagte Dr. Edward Weiler von der NASA, "wir wollen auch gleichzeitig prüfen, ob wir nicht sogar zwei Rover zur selben Zeit zu unterschiedlichen Landepunkten auf den Mars schicken können. Das wäre eine faszinierende Chance und Herausforderung." Eine Entscheidung darüber, so Weiler, solle innerhalb der nächsten Wochen fallen. Die NASA dürfte sich die Beschlussfassung pro Rover und gegen Orbiter nicht leicht gemacht haben: Eine ursprünglich schon angesetzte Pressekonferenz war in letzter Minute noch einmal verschoben worden.

Der neue Rover soll deutlich mobiler sein als der Mars Pathfinder Sojourner, dessen Erkundungsfahrten 1997 die ganze Welt in Atem hielten. So wird er pro Marstag bis zu 100 Metern zurücklegen können und über deutlich erweiterte wissenschaftliche Möglichkeiten verfügen, mit denen er unter anderem nach flüssigem Wasser fahnden soll. 

Wenn alles nach den Plänen der NASA läuft, sollte der Lander am 20. Januar 2004 in die Atmosphäre des Mars eintreten. Doch anstatt sich auf spezielle Landedüsen zu verlassen - wie etwa der verschollene Mars Polar Lander - setzt diese Mission wieder auf bewährte Technologie: Ein riesiger Fallschirm soll das Fahrzeug abbremsen. Vor dem Aufprall werden rundherum Airbags aufgeblasen, so dass der Lander über die Marsoberfläche hüpfen kann, bevor er schließlich zu Ruhe kommt und die Luftpolster abwirft. 

Während die Pathfinder-Mission aus einem separaten Lander mit wissenschaftlichen Instrumenten und Kamera und einen Rover bestand, wird das bei der 2003-Mission anders sein: Hier soll der Rover selbst der Lander sein und so naturgemäß über deutlich mehr Platz für wissenschaftliche Instrumente verfügen. Gleich nach der Ankunft wird er erst einmal eine Aufnahme der Umgebung machen und dann die Gesteine ansteuern, die die Wissenschaftler interessieren. An einem Tag kann der etwa 150 Kilogramm schwere Rover die Strecke zurücklagen, die Sojourner während seiner gesamten Lebenszeit geschafft hat. 

Mindestens drei Monate soll der Rover seine Umgebung erforschen, das Innere von Steinen untersuchen und damit helfen, die Rätsel der Marsgeschichte zu klären. Ein Landeplatz ist noch nicht ausgesucht worden. Hier sollen noch Bilder anderer Marssonden helfen. Es aber recht wahrscheinlich, dass der Rover in einem urzeitlichen Flussbett oder einer ähnlichen Geländeformationen landen wird, wo die Wissenschaftler am ehesten Wasser vermuten.

Links im WWW
Mars Exploration, Seite am NASA Jet Propulsion Laboratory
siehe auch
Mars Rover: FIDO erforscht Nevada - 17. Mai 2000
Mars Missionen: Zwei Optionen für 2003
- 14. Mai 2000

Mission Mars - Die Erforschung des roten Planeten

AstroLinks: Mars
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2000/07