Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Sonnensystem : Artikel

 
JUPITER
Nach mehr als 20 Jahren neuer Mond entdeckt
von Stefan Deiters
astronews.com
24. Juli 2000

Gegen die Monde Io oder Europa dürfte S/1999 J1 sehr bescheiden wirken, doch immerhin ist der Felsbrocken von etwa fünf Kilometern Durchmesser der erste Mond des Gasplaneten, der seit 1979 entdeckt wurde. Der Fund gelang mit Hilfe eines 79 Jahre alten Teleskops, das für das Spacewatch-Projekt eingesetzt wird. 

Eigentlich soll der Teleskopveteran auf dem Kitt Peak in Arizona im Rahmen des Spacewatch-Projektes den Himmel nach Asteroiden und Kometen absuchen und so hielten die an den Beobachtungen beteiligten Astronomen den Felsbrocken im Oktober und November letzten Jahres auch zunächst für einen Asteroiden und vergaben den Namen 1999 UX18. Der vermeintliche Asteroid war nur einer von vielen, deren Daten aus jenen Beobachtungsnächten an das Minor Planet Center der Internationalen Astronomischen Union weitergeleitet wurden.

So fiel es zunächst gar nicht auf, dass sich 1999 UX18 leicht anders bewegte als die übrigen aufgespürten Asteroiden. Erst mit neuen Daten aus dem Mai 2000 versuchte Tim Spahr vom Minor Planet Center mit Hilfe eines Computerprogramms seines Kollegen Gareth Williams die neuen Beobachtungen mit denen aus dem Oktober in Übereinstimmung zu bringen. Doch kein noch so gewagter Orbit um die Sonne schien mit den Beobachtungen verträglich zu sein.

So kam Spahr auf eine Idee: Der Ort, wo 1999 UX18 beobachtet wurde, lag nur ungefähr vier Monddurchmesser vom Jupiter entfernt - also in relativer Jupiternähe. Ob sich eine bessere Übereinstimmung mit den Beobachtungen ergeben würde, wenn man annähme, dass sich das Objekt um den Jupiter und nicht um die Sonne bewegt? Die Idee sollte sich nach Rücksprache mit Williams als erfolgsversprechend herausstellen. Schnell wurde überprüft, ob man nicht zufällig einen schon bekannten Jupitermond beobachtet hatte und schließlich 1999 UX18 auf weiteren Aufnahmen des Spacewatch-Teams identifiziert.

Der von Williams berechnete Orbit des Mondes legt nahe, dass S/1999 J1 zu einer Gruppe von äußeren Jupitermonden gehört, die den Gasplaneten auf sehr ungewöhnlichen Orbits in etwa 25 Millionen Kilometer Entfernung vom Jupiter alle zwei Jahre umrunden. Diese Monde kreisen in entgegengesetzter Richtung um den Gasplaneten als die anderen Jupitermonde - ein Hinweis darauf, dass sie ursprünglich einmal um die Sonne kreisten, dann aber durch die Gravitationskraft des Jupiter eingefangen wurden.

Um ganz sicher zu gehen, müssen allerdings noch weitere Beobachtungen den Orbit von S/1999 J1 bestätigen. Der Mond wäre der erste neu entdeckte äußere Jupitermond seit 1974 und die erste Neuentdeckung seit 1979 als im Rahmen der Voyager-Mission drei innere Monde aufgespürt wurden. Sollte S/1999 J 1 wirklich ein Jupitermond sein, wäre er der 17 Trabant des Gasplaneten und mit seinem geschätzten Durchmesser von unter fünf Kilometern der kleinste bestätigte Mond der großen Planeten.

Links im WWW
 IAU Minor Planet Center 
 The Spacewatch Project
siehe auch
 AstroLinks: Jupiter
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2000/07