Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Sonnensystem : Artikel

 
KOMETEN
Linear-S4 vor dem Maximum
von Stefan Deiters
astronews.com
20. Juli 2000

Wenn sich die Wettervorhersage für das Wochenende bestätigt und der Himmel tatsächlich klar ist, könnte man mit etwas Glück und einem Fernglas wieder einmal einen Kometen am Himmel sehen: C/1999 LINEAR S4 ist seit etwa drei Jahren der hellste Komet der die Erde passiert. Am Sonntag soll er sein größte Helligkeit erreicht haben.

Kometen erhalten meist den Namen ihres Entdeckers und so war es auch bei LINEAR-S4: Er wurde nämlich am 27. September letzten Jahres vom automatischen Lincoln Near-Earth Asteroid Research-Programm entdeckt, das eigentlich nach erdnahen Asteroiden suchen soll. Trotzdem wurden damit seit 1998 schon über 40 neue Kometen entdeckt und LINEAR-S4 dürfte nicht der letzte gewesen sein.

Allerdings könnte LINEAR-S4 interessanter sein als die anderen bisher aufgespürten "schmutzigen Schneebälle": Er könnte nämlich mit etwas Glück so hell werden, dass man ihn in dunkler Nacht gerade noch mit bloßem Auge erkennen kann. Zudem dürfte er zum ersten Mal in das Innere unseres Sonnensystems vordringen. Am 23. Juli wird der Komet mit 56 Millionen Kilometern den erdnächsten Punkt seiner Bahn erreichen und dann - bevor er in die kalten Regionen des äußeren Sonnensystems zurückkehrt - am 26. Juli die Sonne in einer Entfernung von 114 Millionen Kilometern passieren.

Wie hell LINEAR-S4 tatsächlich sein wird, ist für die Astronomen schwer vorherzusagen: Da man den Komet zum ersten Mal zu Gesicht bekommt, kann man nicht auf Erfahrungswerte vorheriger Besuche zurückgreifen. Die Wissenschaftler haben zunächst mit einer Helligkeit von 6. bis 4. Größenklasse gerechnet - ein Objekt sechster Größenklasse kann man in einer dunklen Nacht gerade noch so mit bloßem Auge erkennen, ein Stern 4. Größenklasse ist etwa sechsmal so hell. Aktuelle Beobachtungen lassen aber vermuten, dass er wohl nur die 6. Größenklasse erreichen wird - ein Fernglas dürfte also schon nötig sein.

Findkarte LINEAR S4
Der Komet C/1999 LINEAR-S4 erreicht am 23. Juli seine maximale Helligkeit. Er sollte dann auf jeden Fall mit einem einfachen Fernglas zu sehen sein.

Wenn man LINEAR-S4 beobachten will, sollte man am Nord-West-Himmel in der Nähe des Großen Bären suchen (siehe Findkarte). Wer LINEAR-S4 in diesem Jahr nicht zu Gesicht bekommt, wird wohl kaum je wieder Gelegenheit dazu haben. Der Komet dürfte aus der Oort'schen Wolke kommen - einem am äußeren Rand des Sonnensystems vermuteten Reservoir von Kometen. Manchmal wird einer der dort kreisenden Eisbrocken abgelenkt und macht sich auf den Weg ins Innere unseres Sonnensystems. Wenn er dann die Sonnenumgebung wieder verlässt, wird er vermutlich für mehrere Millionen Jahre nicht zurückkehren - wenn überhaupt.

Links im WWW
CometLINEAR.com
siehe auch
AstroLinks: Kometen
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2000/07