Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Teleskope : Artikel

 
CHANDRA
Brauner Zwerg mit Überraschung
von Stefan Deiters
astronews.com
13. Juli 2000

Dank seiner relativen Nähe zur Erde gehört der Braune Zwerg LP 944-20 zu den wohl am besten untersuchten Vertretern seiner Art. Trotzdem konnte er unlängst Astronomen gehörig überraschen: Das NASA-Röntgenteleskops Chandra registrierte plötzlich ein helles Aufleuchten im Röntgenbereich.

LP 944-20
Während der ersten neun Stunden und 36 Minuten der Beobachtung wurde keine Röntgenstrahlung beim Braunen Zwerg LP 944-20 entdeckt (oben), doch das änderte sich plötzlich (unten).  Foto: NASA
LP 944-20

Braune Zwerge sind Objekte, die in ihrer Entwicklung irgendwie zu kurz gekommen sind: Auf dem besten Wege eine Sonne zu werden, war bei ihrer Geburt nicht ausreichend Gas da, um einen Stern entstehen zu lassen, bei dem die nuklearen Brennprozesse im Inneren zünden. Im Englischen werden die Objekte daher auch gerne misslungene Sterne - failed stars - genannt.

Das NASA-Röntgenteleskop Chandra beobachtete nun einen dieser Vertreter namens LP 944-20 über insgesamt zwölf Stunden. Und zunächst sah alles danach aus, als würde der Braune Zwerg keinerlei Röntgenstrahlung aussenden. Nach neun Stunden und 36 Minuten allerdings änderte sich das plötzlich: LP 944-20 flackerte im Röntgenbereich auf. "Wir waren geschockt", erzählte Dr. Robert Rutledge vom California Institute of Technology in Pasadena. "Wir haben nicht erwartet ein solches Aufleuchten bei einem so leichten Objekt zu sehen. Da hat wirklich eine Maus gebrüllt."

So erhoffen sich die Wissenschaftler aus dieser Entdeckung grundlegend neue Erkenntnisse über diese extrem massearmen Objekte zwischen Sonnen und Planeten. Die Energie, die bei dem Aufleuchten frei wurde, dürfte in etwa der einer kleinen solaren Eruption entsprochen haben und rund eine Milliarde mal größer gewesen sein als die Röntgeneruptionen, die man beim Jupiter beobachtet. Als Ursache für das Aufleuchten vermuten die Wissenschaftler Magnetfelder. Die Entdeckung würde somit auch dafür sprechen, dass Braune Zwerge und auch jungen Riesenplaneten über ein Magnetfeld verfügen.

LP 944-20 ist rund 500 Millionen Jahre alt und hat eine Masse, die etwa dem 60fachen der Jupitermasse entspricht. Der Braune Zwerg - gelegen im südlichen Sternbild Fornax oder "Chemischer Ofen" - hat einen Zehntel des Sonnendurchmessers und ist dank seiner relativen Nähe von nur 16 Lichtjahren einer der am besten studierten Vertreter seiner Art. Auch die neun Stunden, in denen LP 944-20 gar keine Röntgenstrahlung abstrahlte, enthielten für die Astronomen wichtige Informationen: Daraus konnten sie ablesen, bis wann überhaupt Braune Zwerge ständig Röntgenstrahlung ausstrahlen - oder eben nicht.

Links im WWW
Chandra Xray Observatory Center
Chandra X-ray Observatory
, NASA-Seite zu Chandra
siehe auch
Chandra: Stürmischer Wind vom Schwarzen Loch - 29. Mai 2000
Chandra: Die Geburt eines Supernova-Überrestes
- 12. Mai 2000
Chandra: Ampel zur Entfernungsmessung
- 3. Mai 2000
Chandra: Intergalaktische Kaltfront
- 3. März 2000
Hubble: Das Schauspiel beginnt - 17. Februar 2000
Chandra: Beobachtung einer frühen Supernova
- 15. Dezember 1999
Chandra: Ein Instrument macht Sorge
- 17. September 1999
Chandra: Mikroskopisch kleiner Lattenzaun - 1. September 1999

Chandra: "Ein Traum wurde wahr"
- 27. August 1999
Chandra: Arbeitsorbit erreicht - 10. August 
Historische Shuttle-Mission - 19. Juli 1999
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2000/07