Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel

 
PROJEKTE
"Icebreaker" soll Mond erkunden
von Stefan Deiters
astronews.com
16. Juni 2000

Der Erdtrabant soll wieder Besuch bekommen: Die amerikanische Firma LunaCorp gab gestern Planungen für einen Multimedia-Rover bekannt, der ab Ende 2003 in der Polarregion des Mondes nach Wasser suchen soll. Eine US-Elektrohandelskette wurde schon als Sponsor für das Projekt gewonnen. 

Moon Rover Icebreaker
So stellt sich die LunaCorp die Erkundungsfahrt ihres Icebreakers auf dem Mond vor. Foto: LunaCorp

Der Mondrover Icebreaker, der in etwas mehr als drei Jahren mit einer normalen kommerziellen Rakete zum Mond geschickt werden soll, wird von Dr. Red Whittaker entwickelt, Chefwissenschaftler am Robotics Institute der Carnegie Mellon Universität in Pittsburgh. Das kleine Fahrzeug soll den Mond dort erkunden, wo andere Sonden zuvor mögliche Spuren von Wasser entdeckt hatten, das sich im Schatten von Kratern gehalten haben könnte.

Um den extremen Temperaturschwankungen auf der Mondoberfläche zu entgehen, soll der Rover den Mond einmal während eines Mondtages von 29,5 Tagen umrunden. "Indem unser Roboter den Mond in der Nähe des Pols umrundet, kann er - trotz einer Geschwindigkeit von nur weinigen Kilometern pro Stunde - immer in einem Mondmorgen operieren", erläutert Whittaker. "Die Apollo-Astronauten landeten nur einige Tage nach der Morgendämmerung auf dem Mond und verließen ihn lange bevor auf dem Mond Mittag war. Bei einer längeren Erkundung muss man sich aber Gedanken machen, wie man die Hitze und die Kälte umgeht."

Der Mondrover Icebreaker soll sich aus verschiedenen Quellen finanzieren: So sind Sponsoren- und exklusive Fernsehverträge geplant, Gebühreneinnahmen aus einem Internetportal, Ticketverkäufe für spezielle sogenannte Telepresence Chambers die mit dem Rover direkt in Verbindung stehen und Verträge mit Weltraumagenturen. Mit der größten US-Elektrohandelskette RadioShack wurde bereits ein potenter Sponsor für das Projekt gewonnen. Die Firma will zusammen mit Microsoft unter anderem ein Rover-Simulationsspiel entwickeln und Kunden später direkte Möglichkeiten zur Interaktion mit dem Rover bieten.

Für LunarCorp-Präsident David Gump ist das Computerspiel ein wichtiger Schritt, um herauszufinden wie man eine Software zur Erforschung des Mondes programmieren muss, die jeder bedienen kann. "Besucher im Internet werden uns helfen, die Werkzeuge zu schaffen, die wir für das erste Internetevent des 21. Jahrhunderts benötigen - eine Live-Entdeckungsreise auf dem Mond präsentiert von einem sprechenden Multimedia-Roboter, der nach Wegen für eine menschliche Besiedlung sucht."

Die ersten Testfahrten des Icebreaker in der kanadischen Arktis sind für den Juli 2001 geplant. Die NASA unterstützt diese Tests mit einer Millionen Dollar. Und auch ein NASA-Veteran ist als Berater bei der LunarCorp tätig: Dr. Buzz Aldrin. Dieser hat gegenüber dem sprechenden Multimedia-Roboter einen Vorteil - er war schon einmal auf dem Mond.

Links im WWW
LunaCorp, Homepage
siehe auch
Mond: Crash ohne Ergebnis - 14. Oktober 1999
Mond: Einzigartige Entstehungsgeschichte
- 16. August 1999

Mond: Crash am Sonnabend morgen
- 28. Juli 1999
Mond: Crash in der Kältefalle - 8. Juni 1999

AstroLinks: Mond
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2000/06