Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

 Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel

 
NEAR
Probleme mit einem Instrument
von Stefan Deiters
astronews.com
8. Juni 2000

An Bord der Sonde NEAR Shoemaker, die seit Mitte Februar um den Asteroiden 433 Eros kreist, trat Mitte Mai ein Problem mit einem der wissenschaftlichen Instrumente an Bord auf. Das Near-Infrared Specrometer (NIS) wurde daraufhin abgeschaltet. Die Sonde selbst und die anderen Instrumente arbeiten aber weiterhin einwandfrei. 

Das Problem mit dem Spektrometer trat während des Routinebetriebs am 13. Mai auf, als das Gerät plötzlich deutlich mehr Energie benötigte als zuvor und keine Daten mehr übermittelte. Die Ingenieure der Mission schalteten das NIS daraufhin ab um Ursachenforschung zu betreiben, doch auch bei einem Test am 5. Juni änderte sich an der Fehlfunktion nichts. Daher entschloss man sich das Gerät zunächst abgeschaltet zu lassen.

Mit Hilfe des Near-Infrared Spectrometer sollte die Zusammensetzung von Mineralien an der Oberfläche des Asteroiden durch die Analyse des reflektierten Sonnenlichtes bestimmt werden. Bis zum Auftreten der Probleme hatte das NIS fehlerfrei gearbeitet und bereits mehr als 58.000 Messungen geliefert, die etwa 60 Prozent des Asteroiden abdecken. "Wir haben ein fantastische Datensammlung, da das Gerät bisher einwandfrei funktioniert hat", sagte Joseph Veverka von der Cornell Universität. "Wir haben eine riesige Anzahl von Spektren die wir analysieren müssen und mehr Informationen von der nördlichen Hemisphäre gesammelt als wir erwartet hatten."

Das könnte helfen - auch trotz des Verlusts von NIS - viel über die südliche Hemisphäre zu erfahren, die in den nächsten Monaten von der Sonne beschienen wird. "Es sieht so aus als sei die Oberfläche recht einheitlich. Wenn wir nun die NIS-Daten aus dem Norden mit den Messungen der anderen Instrumente aus dem Süden vergleichen, sollten wir auch ohne NIS erfahren können, wie sich die Südpolarregion von Eros von dem unterscheidet, was wir schon gesehen haben."

NEAR Shoemaker wurde am 17. Februar 1996 gestartet und ist der erste künstliche Trabant eines Asteroiden. Die Sonde ist zur Zeit 136 Millionen Kilometer von der Erde entfernt und umrundet Eros in einer Entfernung von 50 Kilometern. Anfang Juli soll dieser Abstand nochmals auf 35 Kilometer verringert werden.  

Links im WWW
Near Earth Asteroid Rendezvous (NEAR), Missionshompage
siehe auch
NEAR: Noch dichter an Eros - 13. April 2000
NEAR: Ehrung für Gene Shoemaker - 18. März 2000
NEAR: Eros ist mehr als ein Fels im All
- 18. Februar 2000
NEAR: Im Orbit um Eros
- 15. Februar 2000
NEAR: Trotz Problems weiter auf Kurs
- 4. Februar 2000 
NEAR: Eros fest im Blick
- 20. Januar 2000 
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2000/06