Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Teleskope : Artikel

 
CHANDRA
Stürmischer Wind vom Schwarzen Loch
von Stefan Deiters
astronews.com
29. Mai 2000

Wahrhaft stürmisch geht es in der Umgebung eines Schwarzen Loches zu: Was Theoretiker schon immer vermutet hatten, konnte nun dank des NASA-Röntgenteleskops Chandra auch gemessen werden: Ein Wind, der sich mit Geschwindigkeiten von über eineinhalb Millionen Kilometern pro Stunde vom Schwarzen Loch entfernt. 

NGC 3783
Das Chandra-Bild von NGC 3783 ist der kleine Punkt in der Mitte. Als Linien daneben das beobachtete Röntgenspektrum. Foto: NASA/PSU.

"Röntgenbeobachtungen geben uns die Möglichkeit, die extrem starken Gasflüsse zu untersuchen", erläutert Professor Niel Brandt von der Pennsylvania State University. "Diese Winde wurden immer dort vermutet, bisher war es aber unmöglich sie detailliert zu untersuchen." Durch die Aufnahme eines Röntgenspektrums der aktiven Galaxie NGC 3783 hat sich dies nun geändert: "Dies ist das beste Röntgenspektrum das je von einer Galaxie mit einem Schwarzen Loch aufgenommen wurde", freut sich Dr. Shai Kaspi, auch von der Pennsylvania State University. "Man kann daraus erkennen, dass der Wind Sauerstoff, Neon, Magnesium, Silizium, Schwefel, Argon und Eisen enthält." Zudem stellten die Wissenschaftler fest, das der Wind das Schwarze Loch komplett zu umgeben scheint. 

Das Schwarze Loch im Zentrum der beobachteten Galaxie produziert durch die fast mit Lichtgeschwindigkeit in es hineinstürzende Materie mehr Energie als eine Milliarde Sonnen zusammen. Das Gas wird dadurch auf Temperaturen von über 100.000 Grad Celsius aufgeheizt und in die Galaxie hinausgeschleudert. Dabei erreicht der Wind Geschwindigkeiten von über eineinhalb Millionen Kilometer pro Stunde. 

Links im WWW
Chandra Xray Observatory Center
Chandra X-ray Observatory
, NASA-Seite zu Chandra
siehe auch
Chandra: Die Geburt eines Supernova-Überrestes - 12. Mai 2000
Chandra: Ampel zur Entfernungsmessung
- 3. Mai 2000
Chandra: Intergalaktische Kaltfront
- 3. März 2000
Hubble: Das Schauspiel beginnt - 17. Februar 2000
Chandra: Beobachtung einer frühen Supernova
- 15. Dezember 1999
Chandra: Ein Instrument macht Sorge
- 17. September 1999
Chandra: Mikroskopisch kleiner Lattenzaun - 1. September 1999

Chandra: "Ein Traum wurde wahr"
- 27. August 1999
Chandra: Arbeitsorbit erreicht - 10. August 
Historische Shuttle-Mission - 19. Juli 1999
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2000/05