Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel

 
RAUMFAHRT IN AUSTRALIEN
Geplapper im Weltall
von Stefan Deiters
astronews.com
3. April 2000

Anlässlich des 100. Geburtstages des modernen Australiens im nächsten Jahr will der Kontinent einen entscheidenden Schritt zu einer eigenen Weltraumtechnik machen: Im Rahmen der Feierlichkeiten soll der Forschungssatellit FedSat starten. Mit an Bord wird eine CD sein, auf der alle Australier eine Botschaft hinterlassen können - für 3.95 Dollar pro Minute.

Der Start von FedSat ist für den Juni 2001 geplant und wird die erste wissenschaftliche australische Satellitenmission seit über 30 Jahren sein. Mit an Bord sind Experimente zu den Themenbereichen Kommunikation, Raumfahrtwissenschaft, Fernerkundung und Ingenieurwissenschaft. Der Start des Satelliten soll gleichzeitig Australiens Rückkehr in den Weltraum symbolisieren und ist offizieller Bestandteil der Jahrhundertfeierlichkeiten: Im Jahr 1901 nämlich entstand offiziell mit dem Commonwealth of Australia das heutige Australien.

"Australien meldet sich im Weltall zurück, täuschen Sie sich nicht", sagte Dr. Brian Embleton, Direktor des Cooperative Research Centre for Satellite Systems (CRCSS), einer 1997 gegründeten Kooperation von 13 Industriebetrieben, verschiedenen Universitäten und Regierungseinrichtungen. "Es gab zwar eine lange Pause, doch das Tempo der hiesigen Entwicklungen erhöht sich immer weiter. Durch die Zusammenarbeit im Research Centre können unsere Partner Erfahrungen und Daten schneller und günstiger bekommen."

Und damit auch alle Australier etwas von dieser Entwicklung haben, hat sich die Kooperation etwas Besonderes einfallen lassen: Mit an Bord von FedSat wird eine CD sein, auf der jeder Australier eine Botschaft - SpaceGram genannt - hinterlassen kann, die einfach über das Telefon aufgesprochen wird. Die Minute schlägt mit 3,95 Dollar zu Buche. Dafür erhält der Sprecher die Gewissheit, dass seine Stimme für rund einhundert Jahre um die Erde kreist. Eine Kopie wird zur Sicherheit im nationalen Museum Australiens hinterlegt.

Der Erlös dieser Aktion soll, so die CRCSS, der australischen Weltraumforschung sowie der Ausbildung zu Gute kommen. Und die Forscher machen sich mit der silbernen Scheibe auch selber Mut: Zusätzlich zu den Botschaften der gewöhnlichen Australier befindet sich auf der CD noch der "erste australische Song im Weltraum". Titel: From little things big things grow.

Links im WWW
Cooperative Research Centre For Satellite Systems
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2000/04