Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel

 
MARS MISSIONEN
Schneller, besser, billiger und zukünftig auch erfolgreich
von Stefan Deiters
astronews.com
14. März 2000

Auch wenn NASA-Chef Daniel S. Goldin die Arbeit von insgesamt vier Kommissionen zur Untersuchung der Pleiten, Pech und Pannen beim Mars-Programm der amerikanischen Weltraumbehörde lobt, enthalten die am Montag veröffentlichten Berichte schallende Ohrfeigen für die NASA: Man solle doch zukünftig darauf achten, so ein Bericht, dass die Missionen nicht nur "schneller besser und billiger" seien, sondern in erster Linie erfolgreich.

Auch wenn das von den NASA-Offiziellen niemand so klar sagen will, scheint die "schneller, besser, billiger"-Strategie der amerikanischen Weltraumbehörde heftiger Kritik ausgesetzt zu sein. So berichtet das US-.Magazin Science, dass sich mittlerweile auch Wissenschaftler aus der Deckung wagen und meinen, da sei zu viel mit zu wenig Geld versucht worden. Und auch die Wissenschaftsgemeinde hätte sich von zu großer Zuversicht in den Erfolg der geplanten Missionen mitreißen lassen.

Der Erfolg der Pathfinder-Mission dürfte auch Kritiker der neuen Strategie zum Schweigen gebracht haben. Obwohl viele von den Schwierigkeiten und Gefahren der Mars-Missionen wussten, haben sich alle gegenseitig vorgetäuscht, dass schon alles klappen wird, zitiert Science einen Wissenschaftler der Universität von Arizona. Mit gleich vier verlorenen Sonden innerhalb weniger Monate, dürfte zumindest dies jetzt ein Ende haben.

Was NASA-Chef Goldin dann auch jüngst vor der Presse verkündete, liest sich wie ein Offenbarungseid: Das Team, das den Verlust des Mars Climate Orbiter untersucht hat, hätte - so Goldin - ein viertes Element zum "Schneller, besser, billiger"-Konzept hinzugefügt: den Erfolg der Mission. Und verwundert fragt man sich, an was der NASA denn vorher gelegen war. 

Zukünftig sollen die NASA-Projekte laut Goldin nicht nur "schneller, besser und billiger" durchgeführt werden, sondern auch pfiffiger: So müsse man beispielsweise die geeigneten Leute aussuchen und ihnen die richtigen Arbeitsmittel und Technologien zur Verfügung stellen - überraschende Erkenntnisse für die weltgrößte Raumfahrtorganisation, die nun das Motto: "Mission Success First" ausgibt. 

Alle Empfehlungen der Kommissionen sollen durch eine weitere Expertengruppe in konkrete Richtlinien für die Arbeit der NASA umgesetzt werden. Was die Berichte für das Mars-Programm bedeuten werden, ist zur Zeit noch unklar: Der Bericht der zuständigen Kommission soll Ende des Monats veröffentlicht werden. In Science wird allerdings schon über Konsequenzen spekuliert: So sei es unwahrscheinlich, dass der 2001 Lander, der fast identisch mit dem verlorenengegangenen Polar Lander ist, wie geplant starten wird. Vielmehr könne man sich vorstellen, dass die Mission ganz gestrichen wird und einige der geplanten Technologien an Bord bei späteren Missionen verwendet.

Links im WWW
NASA
siehe auch

Mars: NASA-Chef will auch 2001 zum Mars - 13. Dezember 1999
Mars: Zukünftige Missionen in Gefahr?
- 9. Dezember 1999
AstroLinks: Mars

In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2000/03