Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Sonnensystem : Artikel

 
MARS
Alles Käse, oder was?
von Stefan Deiters
astronews.com
9. März 2000

In einem Artikel in der heutigen Ausgabe des Wissenschaftsmagazins Nature beschreiben die Autoren faszinierende Unterschiede der beiden Polarregionen des Mars: Beiden sehen auf Aufnahmen der NASA-Marssonde Mars Global Surveyor aus wie Käse - nur wie unterschiedliche Sorten. 

Mars-Nordpol
Aufnahme der Nordpolarregion (oben) und der Südpolarregion des Mars Fotos: NASA/JPL/Malin Space Science Systems
Mars-Südpol 

Während die nördliche, recht flache Polkappe des roten Planeten mehr an einen Hüttenkäse erinnert, denkt man beim Anblick der Südpolarregion mit ihren rundlichen Vertiefungen unweigerlich an einen Schweizer Käse. "Das sieht wirklich so aus wie geschnittener und zerbrochener Schweizer Käse", urteilt Peter Thomas von der Cornell Universität, der Hauptautor des Artikels. "So etwas haben wir auf dem gesamten Mars noch nicht gesehen, was natürlich zu der Spekulation verleitet, dass diese Geländeform etwas mit dem gefrorenen Kohlendioxid zu tun hat, das in der Südpolarregion vermutet wird."

Die neuen detaillierten Aufnahmen der beiden Polarregionen wurden erst durch das hohe Auflösungsvermögen der NASA- Sonde Mars Global Surveyor möglich, die seit dem letzten Jahr den roten Planeten kartiert. "Diese sehr unüblichen Landstrukturen in der nördlichen und südlichen Polkappe deuten darauf hin, dass diese Regionen ein unterschiedliches Klima und eine unterschiedliche Geschichte hatten."

Aus den Oberflächenstrukturen erhoffen sich die Wissenschaftler Erkenntnisse darüber, woraus die Polkappen des Mars bestehen. So nimmt man an, dass der Teil der nördlichen Polkappe, die auch den Sommer übersteht, aus Wassereis besteht. Die südliche Polkappe scheint aus Kohlendioxid- oder Trockeneis zu bestehen, doch weiß man nicht, ob es sich dabei nur um eine dünne Schicht oder aber um einen mehrere Kilometer dicken Eisblock handelt.

"Diese Aufnahmen", so Thomas, "zeigen erneut, dass man, wenn man die komplizierte Geschichte des Mars verstehen will, viele Regionen detailliert untersuchen muss - wie das ja auch bei der Erde nötig ist."  

Links im WWW
Malin Space Science Systems, die neuesten Bilder vom Mars
Mars Global Surveyor
, Projekthomepage am JPL
siehe auch
Mars-Sonden: Liebesgrüße vom Mars - 14. Februar 2000
Mars: Hinweise auf Ozeane in der Urzeit 
- 10. Dezember 1999

Mars: Details eines riesigen Kraters  - 12. November 1999
Mars: SoFi auf dem roten Planeten
- 3. November 1999
Mars: Ein aktiver roter Planet
- 10. August 1999
Mars: Höhen und Tiefen detailliert  - 28. Mai 1999
Mars Global Surveyor: Die Mission geht weiter - 26. April 1999
Mars: Probleme mit Global Surveyor - 20. April 1999
Mars: Ständig neue Bilder - 6. April 1999
Mars Global Surveyor: Ziel erreicht - 23. Februar 1999

Mars-Eis im Visier - 18. Februar 1999
AstroLinks: Mars
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2000/03