Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Teleskope : Artikel

 
VERY LARGE TELESCOPE
Da waren es schon drei
von Stefan Deiters
astronews.com
31. Januar 2000

Freude auf dem Gipfel des Paranal in Chile: Das dritte von insgesamt vier Teleskopen, die zusammen das Very Large Telescope der Europäischen Südsternwarte (ESO) bilden, hat Mitte letzter Woche die ersten Beobachtungen gemacht. Diesem sogenannten First Light wurde von allen Beteiligten seit langem entgegengefiebert. 

Zentralregion des Krebsnebels
Ein der Aufnahmen aus der "First Light"-Nacht von Melipal: der Krebs-Nebel. Foto: ESO

Melipal, "das Kreuz des Südens" in der Sprache der Ureinwohner, heißt die dritte Teleskopeinheit, die die auf dem Paranalgipfel vorhandene Spiegeloberfläche auf insgesamt fast 160 Quadratmeter anwachsen lies. Gleich nach Sonnenuntergang am 26. Januar wurde das 8,2 Meter Teleskop zum ersten Mal für eine Testbeobachtung genutzt: First Light für Melipal

Zuerst wurde ein heller Stern ins Visier genommen, der die aktive Optik des Teleskops aktivierte: Der Hauptspiegel kann durch insgesamt 150 computergesteuerte Halterungen so ausgerichtet werden, dass Luftunruhen in der Atmosphäre ausgeglichen werden. Auch die Position des 1,1-Meter Sekundärspiegels ist so verstellbar. Nach nur einigen Einstellungen war das Bild des Sterns in einer - für diesen Zeitpunkt - beachtlichen Schärfe zu erkennen.

Danach blickte Melipal zu einem entfernten Sternhaufen im Sternbild Eridanus. Als das Ergebnis der Aufnahme mit der CCD.Kamera auf den Computerschirmen erschien, zeigte sich erneut, in welchem exzellenten Zustand das Teleskop ist. Nur erschienen die ersten Bild noch leicht verzerrt, so dass kleine Korrekturen an der Optik nötig waren. Doch nach nur einer Stunde konnte dann die (oben gezeigte) 30 Sekunden-Aufnahme der Zentralregion des Krebsnebels gemacht werden.

Melipal wird nun mit seinen eigentlichen wissenschaftlichen Instrumenten ausgestattet werden. Der nächste wichtige Termin auf dem Paranal dürfte der 1. April sein: An diesem Tag nämlich soll die zweite Teleskopeinheit Kueyen den wissenschaftlichen Betrieb aufnehmen. First Light für Kueyen war im März letzten Jahres. Die ersten Beobachtungen mit der vierten Teleskopeinheit Yepun sollen auch noch in diesem Jahr gemacht werden.

Links im WWW
ESO, Europäische Südsternwarte
 
siehe auch
VLT: Auch Melipal hat seinen Spiegel - 7. Dezember 1999
VLT: Auch FORS2 liefert Bilder
- 18. November 1999
VLT: "First Light" für UVES
- 6. Oktober 1999
VLT: Antu gegen Kueyen
- 8. April 1999
VLT: Antus schärfstes Bild - 8. März 1999
VLT: Beginn einer neuen Ära - 1. März 1999
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2000/01