Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Teleskope : Artikel

 
HUBBLE HERITAGE PROJEKT
Ein Feuerwerk von Sternentstehung
von Stefan Deiters
astronews.com
7. Januar 2000

Im Rahmen des Hubble-Heritage-Programms veröffentlichte das Space Telescope Science Institute (STScI) gestern eine Aufnahme der Galaxie NGC 4214. In ihr kann man die unterschiedlichsten Phasen im Leben eines Stern studieren. Am spektakulärsten erscheint dabei ein riesiger Sternhaufen aus Hunderten massereicher Sterne. 

NGC 4214
Hubble-Aufnahme der Galaxie NGC 4214 Foto: NASA und das Hubble Heritage Team (STScI)

Die Bilder von NGC 4214 wurden vom Hubble-Weltraumteleskop im Juli 1997 aufgenommen und nun im Rahmen des Hubble Heritage Projektes veröffentlicht.  Die Aufnahme zeigt eine etwa 13 Millionen Lichtjahre von der Erde entfernte Galaxie, in der gerade neue Sterne aus Staub und Gas entstehen. Diese neugeborenen Sterne wiederum bilden kleine Sternhaufen - ein Phänomen, das man fast immer in sogenannten Sternentstehungsgebieten findet.

Die meisten Objekte auf der Aufnahme sind schwachleuchtende Sterne, die vermutlich relativ alt sind und darauf hindeuten, dass schon seit Milliarden Jahren Sterne in dieser Galaxie entstehen. Dominiert wird das Bild allerdings von Gaswolken, die die jungen Sternhaufen umgeben. Die jüngsten von ihnen finden sich in der rechten unteren Ecke des Bildes. Durch die starke ultraviolette Strahlung der gerade neu entstandenen Sterne, leuchten die Gaswolken so hell. Junge Sterne erscheinen wegen ihrer hohen Temperatur von mehreren 10.000 Grad Celsius in einer weißen bis blauen Farbe.

Das spektakulärste Objekt in NGC 4214 liegt fast in der Mitte der Galaxie: ein Haufen von Hunderten massereicher blauer Sterne. Jeder dieser Sterne dürfte allein rund 10.000 mal heller als unsere Sonne sein. Die Wissenschaftler vermuten, dass die massereichsten Sterne in diesem Haufen bald ihr Leben beenden und als Supernova explodieren werden. 

Wenn im Zentrum dieses Haufens keine ausreichende Gasmenge mehr vorhanden ist, werden keine neuen Sterne mehr in ihm geboren werden. Die massereichen Sterne werde nach und nach als Supernova explodieren. Doch während ein Haufen in der Galaxie langsam verlöscht, dürfte sich an einer anderen Stelle schon wieder so viel Gas gesammelt haben, dass eine neue Generation von Sternen entstehen kann. 

Links im WWW
Original Fotos und Pressemitteilung des STScI
die aktuellsten HST Bilder, Übersicht des Space Telescope Science Instituts
Hubble Heritage Projekt
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2000/01