Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel

 
SPACE SHUTTLE
Hubble-Reparatur verläuft nach Plan
von Stefan Deiters
astronews.com
24. Dezember 1999

Zwei von insgesamt drei geplanten Weltraumspaziergängen haben die Astronauten der US-Raumfähre Discovery hinter sich. Und wenn sich am Heiligabend in Deutschland die Familien unterm Tannenbaum versammeln, werden sich die Astronauten Steve Smith und John Grunsfeld erneut dem Weltraumteleskop Hubble widmen, das mittlerweile schon neue Kreisel und einen moderneren Bordcomputer bekommen hat. 

In der vorletzten Nacht wurden die Teile von Hubble ausgewechselt, deren Versagen in den letzten Wochen dafür gesorgt hatte, dass das Weltraumteleskop die Arbeit vorläufig einstellen musste: die sogenannten Rate Sensor Units, die jeweils zwei Kreisel enthalten. Hubble braucht mindestens drei Kreisel, um sich mit der Präzision im All auszurichten, die für astronomische Beobachtungen notwendig ist. Außerdem verbesserten die Astronauten einige Teile in der Stromversorgung des Teleskops. Dieser erste Weltraumspaziergang der Mission war der zweitlängste in der Geschichte: Mit acht Stunden und 15 Minuten war nur die Außenmission der Astronauten der Endeavour im Mai 1992 länger: Der Weltraumspaziergang dauerte damals acht Stunden und 29 Minuten.

In der letzten Nacht beendeten die Astronauten Mike Foale und ESA-Astronaut Claude Nicollier ihren Besuch bei Hubble, der dem Teleskop einen 20mal schnelleren Computer mit einer sechsmal größeren Speicherkapazität bescherte. Außerdem wurden noch drei Sensoren ausgetauscht, die das Teleskop benötigt, um Objekte exakt anpeilen zu können. Für Foale und Nicollier wurden auch die Lieder ausgewählt, mit denen die Crew geweckt wurde: Es gab Schweizer Traditionsmusik und "Only When I Sleep" von The Corrs.

Auch heute gibt es keinen Ruhetag für die Astronauten: Beim dritten und letzten Weltraumspaziergang soll hauptsächlich eine Übertragungseinheit von Hubble ausgewechselt werden, die die wissenschaftlichen Daten zur Erde funkt. Einer der insgesamt zwei Sender funktioniert nicht mehr, der übriggebliebene konnte aber bisher den Datentransfer allein bewältigen. Hauptproblem bei den Arbeiten dürfte sein, dass der Sender - im Gegensatz zu den meisten anderen Hubble-Bauteilen - nicht für ein Auswechseln im All vorgesehen war, so dass die Astronauten speziell entwickeltes Werkzeug verwenden müssen.

Links im WWW
Space Shuttle, Seiten der NASA
 
siehe auch
Space Shuttle: Hubble ist eingefangen - 22. Dezember 1999
Space Shuttle: Discovery auf dem Weg zu Hubble
- 20. Dezember 1999
Space Shuttle: Start jetzt am Samstagmorgen
- 17. Dezember 1999
Space Shuttle: Weihnachten im All
- 15. Dezember 1999

Space Shuttle: Hubble muss sich weiter gedulden
  - 10. Dezember 1999
Space Shuttle: Start erst am 11. Dezember - 7. Dezember 1999
Space Shuttle: Weitere Kabelschäden verzögern den Start
- 23. November 1999
Hubble: Keine Bilder mehr bis Januar
- 16. November 1999
Space Shuttle: Nächster Start erst im Dezember
- 11. Oktober 1999
Erfolgreiche Shuttle-Mission geht zu Ende 
- 27. Juli 1999
Shuttle-Start verschoben
- 20. Juli 1999
Historische Shuttle-Mission - 19. Juli 1999
Hubble muss repariert werden
- 11. März 1999
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/1999/12