Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Sonnensystem : Artikel

 
JUPITERMOND EUROPA
Leben ist, wo man es findet
von Stefan Deiters
astronews.com
14. Dezember 1999

Wer sich auf die Suche nach Leben auf anderen Welten macht, stellt sich meist einen erdähnlichen Lebensraum vor. Doch selbst auf der Erde scheint manches Leben noch unentdeckt zu sein: Amerikanische Biologen fanden unlängst Lebensspuren im Eis der Antarktis und machten damit den Wissenschaftlern Mut, die auch auf dem Jupitermond Europa primitives Leben vermuten.  

Die Suche nach außerirdischem Leben scheint am besten auf der Erde selbst zu funktionieren: Tief unter dem Eis der Antarktis - genauer unter der russischen Forschungsstation Vostok - befindet sich ein riesiger unterirdischen See. Oberhalb dieses Sees, so vermuten Wissenschaftler, gibt es Eis, das ursprünglich einmal Seewasser war. Und so bohrten sie über 3.500 Meter tief in das antarktische Eis, um eine Probe dieses urzeitlichen Seewassers zu gewinnen.

Die Untersuchung offenbarte eine Überraschung: In der Eisprobe befanden sich Bakterien, was die Vermutung nahe legt, dass auch im Seewasser selbst Bakterien sind. Die Probe wurde 150 Meter über dem See entnommen, da man sich bisher nicht getraut hat, direkt eine Wasserprobe aus dem See zu nehmen: Die Gefahr dieses einzigartige Studienobjekt durch einen Bohrer zu verschmutzen und damit zu zerstören, hielt bisher die Wissenschaftler davon ab.

Das Leben im Eis ist extrem einfach, was kaum verwunderlich ist, da es schließlich keine der Energiegewinnungsmöglichkeiten zur Verfügung hat, die auf der Erdoberfläche an der Tagesordnung sind. So scheidet beispielsweise  Photosynthese aus. Eine der spannenden Fragen für die Wissenschaftler ist deshalb, woher die Energie zum Überleben überhaupt stammt. 

Interessant ist dieser Fund auch für Forscher, die Leben auf andere Planeten oder Monden in unserem Sonnensystem suchen. So wird auch auf dem Jupitermond Europa ein flüssiger Ozean unter der Eiskruste vermutet. Bakterien dort könnten dann mit ähnlichen Verfahren wie beim Vostok-See nachgewiesen werden.  "Die Hauptbotschaft dieses Fundes ist", so David Mogk von der Montana State University, "dass Leben dort ist, wo du es findest. Und wenn man es unter nahezu 4.000 Metern Eis entdeckt, dann ist das schon atemberaubend."

siehe auch

Jupitermond Europa: Leben trotz Schwefelsäure? - 4. Oktober 1999
Jupitermond Europa: Traum aller Blondinen - 26. März 1999
AstroLinks: Jupiter

In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/1999/12