Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel

 
MARS POLAR LANDER
Polar Lander, bitte melden!
von Stefan Deiters
astronews.com
4. Dezember 1999

Banges Warten bei der NASA in Pasadena: Auch über zwölf Stunden nach der geplanten Landung konnte kein Kontakt zum Mars Polar Lander und den beiden Mini-Sonden der Deep Space 2-Mission hergestellt werden. Nächste Möglichkeit für den Lander zur Kontaktaufnahme mit der Erde ist in der kommenden Nacht. 

Obwohl zur Zeit vieles an den schmerzlichen Verlust des Climate Orbiters im September erinnert, bleibt das Kontrollteam optimistisch: "Wir haben uns auf verschiedene Szenarien vorbereitet", so der Projektmanager des Landers Richard Cook. So sei es beispielsweise möglich, dass sich die Sonde kurz nach der Landung gegen 21.15 Uhr am Freitag in einen sogenannten Safe-Mode geschaltet hat. Wenn das passiert ist, könne der Lander erst wieder ab Samstagnacht auf Kommandos von der Erde reagieren.

Bis jetzt hat das Kontrollteam versucht direkt über die Hauptantenne des Landers mit der Sonde zu kommunizieren. Sollte dies bis Sonntagmittag erfolglos bleiben, wollen die NASA-Techniker die um den Mars kreisende Sonde Mars Global Surveyor als Relaisstation für die Übermittlung von Befehlen benutzen. Damit könnte ein anderes Kommunikationssystem des Landers  angesprochen werden.

Die letzten Schätzungen deuten darauf hin, dass die Sonde in einer Region gelandet ist, in der es ein leichtes Gefälle von etwa zwei Grad gibt. Neben der Möglichkeit, dass durch die leichte Neigung die Antenne nicht richtig ausgerichtet ist, könnte auch die Verstärkereinheit zur direkten Kommunikation mit der Erde nicht korrekt arbeiten. Sie ist eines der wenigen Systeme an Bord des Landers, für das es kein Notfallsystem gibt. Die Sonde sollte dann aber über den Global Surveyor erreichbar sein.

Über den Global Surveyor wird auch regelmäßig versucht, die Deep Space 2-Sonden zu kontaktieren. Sollte das nicht gelingen, sind die Sonden so programmiert, dass sie nach einer gewissen Zeit von sich aus den Surveyor anfunken. Über ein ähnliches Notfallsystem verfügt auch der Lander: Ist bis Ende nächster Woche kein Kontakt hergestellt, wird er automatisch zwischen Normal- und Notfallsystemen hin- und herschalten und versuchen, die Erde zu erreichen. 

Polar Lander Update 5. Dezember 1999:
Die NASA hat auch in der vergangenen Nacht nichts von ihrer Marssonde und den beiden Deep Space 2-Sonden gehört. Gegen Abend soll versucht werden, über den Mars Global Surveyor Kontakt zum Lander herzustellen.

Links im WWW
Mars Polar Lander, Projekthomepage am JPL
 
siehe auch

Mars Polar Lander: Erstmals Fotos von der Landung - 3. Dezember 1999
Mars Polar Lander: Vierte Kurskorrektur verlief planmäßig
- 1. Dezember 1999
Mars Polar Lander: Deutsche Augen für den Greifarm
- 29. November 1999
Mars Polar Lander: Wie klingt der Mars?
- 26. November 1999
DS2: Scott und Amundsen bohren sich in den Mars
- 17. November 1999
Mars Polar Lander: Mögliches Problem erkannt
- 10. November 1999
Mars Polar Lander: Kurskorrektur verlief planmäßig
- 1. November 1999
Mars Polar Lander: Kurskorrektur verschoben
- 21. Oktober 1999
Mars Polar Lander: Alles klar - auch mit den Einheiten
- 12. Oktober 1999
Mars Polar Lander: Landen wo die Sonne scheint
- 26. August 1999
AstroLinks: Mars

In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/1999/12