Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel

 
MARS POLAR LANDER
Erstmals Fotos von der Landung
von Stefan Deiters
astronews.com
3. Dezember 1999

Heute Abend ist es endlich soweit: Die NASA-Sonde Mars Polar Lander wird - wenn alles nach Plan läuft - in der Südpolarregion des roten Planeten aufsetzen. Während des Sinkflugs soll eine Serie von etwa 20 Bildern gemacht werden, die die immer näher kommende Marsoberfläche zeigen - einmalig bisher für eine Planetenmission.

Der Mars Descent Imager (MARDI), der zwischen den Beinen des Landers angebracht ist, soll den Wissenschaftlern wertvolle Informationen über die Region liefern, aus der sie später detaillierte Messwerte erhalten. "Die Aufnahmen der Kamera sind deshalb so wertvoll, weil sie uns erlauben die Bilder, die die Sonde nach der Landung macht im Zusammenhang mit der größeren Umgebung zu sehen", erläutert Peter Thomas von der amerikanischen Cornell University. In etwa 6,5 Kilometern Höhe soll die Kamera mit ihren Aufnahmen beginnen - zu dieser Zeit hängt die Sonde noch an ihrem Fallschirm. Die letzten Bilder sollen dann während des raketenunterstützten Abstiegs gemacht werden.

Dieser Teil der Landung ist auch der kritischste der gesamten Mission: "Die Marsatmosphäre ist relativ unbekannt", so Dr. Sm Thurman vom NASA Jet Propulsion Laboratory (JPL). "Daher haben wir soviel Zeit darauf verwendet, das ganze Verfahren so unanfällig wie möglich zu machen." Während der ersten Landephase wird sich der Lander mit einer Geschwindigkeit von 6,9 Kilometern pro Sekunde dem Mars nähern. Das sorgt für eine Erhitzung des Schutzschildes auf rund 1650 Grad Celsius.

Bei der Landung auf dem Mars heißt es für das Kontrollteam "Daumen drücken", denn sie können den Lander dabei nicht unterstützen: Zwölf Minuten vor der Landung bricht der Kontakt zur Erde ab. Nach dem Aufsetzen auf dem Mars, soll die Sonde ihre Sonnensegel entfalten, ihre Antenne zur Erde ausrichten und dann 24 Minuten nach dem Aufsetzen erste Daten in ihre Heimat funken: Ihren Zustand, Wetterinformationen und das erste Schwarz-Weiß-Bild.  In Deutschland ist es dann 21.39 Uhr.

Links im WWW
Mars Polar Lander, Projekthomepage am JPL
 
siehe auch

Mars Polar Lander: Vierte Kurskorrektur verlief planmäßig - 1. Dezember 1999
Mars Polar Lander: Deutsche Augen für den Greifarm
- 29. November 1999
Mars Polar Lander: Wie klingt der Mars?
- 26. November 1999
DS2: Scott und Amundsen bohren sich in den Mars
- 17. November 1999
Mars Polar Lander: Mögliches Problem erkannt
- 10. November 1999
Mars Polar Lander: Kurskorrektur verlief planmäßig
- 1. November 1999
Mars Polar Lander: Kurskorrektur verschoben
- 21. Oktober 1999
Mars Polar Lander: Alles klar - auch mit den Einheiten
- 12. Oktober 1999
Mars Polar Lander: Landen wo die Sonne scheint
- 26. August 1999
AstroLinks: Mars

In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/1999/12