Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Forschung : Artikel

 
EXTRASOLARE PLANETEN
Dunkler Schatten auf HD 209458
von Stefan Deiters
astronews.com
15. November 1999

Bisher mussten sich Astronomen, die nach extrasolaren Planeten suchen, mit indirekten Hinweisen auf die Existenz ferner Planetensysteme begnügen. Das ist seit dem 7. November anders: An diesem Tag konnte ein amerikanischer Astronom erstmals beobachten, wie ein ein entfernter Planet vor seiner Sonne vorbeizog und somit sein Zentralgestirn kurze Zeit verdunkelte.

Die Methode, die die Planetenjäger gemeinhin anwenden, um weit entfernte Planetensysteme zu entdecken, ist alles andere als direkt: Wenn ein Stern von einem Planeten umkreist wird, hat dies auch einen Einfluss auf das Zentralgestirn. Der Planet "zieht" in gewisser Weise an der Sonne, die er umkreist und verursacht somit ein leichtes "Wackeln" dieses Sterns. Von der Erde aus versucht man nun diese extrem kleinen Störungen zu messen und daraus die Größe und Bahn des Planeten zu bestimmen.

Dafür, dass die so gewonnenen Daten tatsächlich etwas mit der Wirklichkeit zu tun haben, gab bisher leider kaum Beweise. Das änderte sich allerdings Anfang November: Am 5. November entdeckten die kalifornischen Planetenjäger um Geoffrey Marcy, Professor an der Universität von Kalifornien in Berkeley, ein "Wackeln" des Sterns HD 209458. Und wie sie das schon viele Male gemacht hatten, bestimmten Marcy und sein Team daraus Masse und Orbit des vermuteten Planeten.

Außerdem teilten sie Ort des Sterns und die Bahndaten des Planeten ihrem Kollegen Greg Henry mit, der am Fairborn Observatory über einige automatische Teleskope verfügen kann. Eines dieser Teleskope schaltete der Astronom zu jenem Zeitpunkt an, zu dem der Planet - nach den berechneten Bahndaten - von der Erde aus gesehen vor dem Zentralgestirn stehen müsste - wenn man von der Erde aus im richtigen Winkel auf das System schaut. Bei 18 anderen Kandidaten, die Marcy und sein Team entdeckten, war dieses offenbar nicht der Fall und die Beobachtungen hatten keinen Erfolg.

Nicht so allerdings am 7. November: An diesem Tag konnte Henry beobachten, wie sich die Leuchtkraft des Sterns plötzlich um 1,7 Prozent verringerte. "Die Verdunklung ereignete sich exakt zu dem Zeitpunkt, den Marcy vorausgesagt hatte", so Henry. "Aus dem Grad der Abdunklung können wir außerdem zum ersten Mal Größe und Dichte eines entfernten Planeten bestimmen. Im wesentlichen haben wir ja den Schatten des Planeten gesehen und können daher auch seine Größe bestimmen."

HD 209458 ist rund 1,4 Billiarden Kilometer (oder 153 Lichtjahre) von der Erde entfernt und befindet sich im Sternbild Pegasus. Der Stern dürfte in etwa unserer Sonne ähneln. HD 209458 befindet sich zudem in der Nähe von 51 Pegasi, um den 1995 der erste extrasolare Planet entdeckt wurde. Die Masse des beobachteten Planeten scheint nur etwa 63 Prozent der Masse des Jupiter zu betragen. Sein Radius hingegen dürfte 60 Prozent größer sein als der Jupiterradius. Dies stimmt mit Theorien überein, die einen aufgeblähten Planeten voraussagen, wenn er - wie hier - einen sehr enge Bahn um den Zentralstern beschreibt. Allerdings ist es unwahrscheinlich, dass sich solche riesigen Gasplaneten in solcher Nähe zu ihrer Sonne gebildet haben. Vermutlich bilden sie sich in den äußeren Regionen des Systems und wandern dann Richtung Zentrum.

Die erste direkte Beobachtung eines extrasolaren Planeten stellt für die Astronomen einen wichtigen Schritt nach vorne dar: "Gruppen auf der ganzen Welt haben in den Himmel gestarrt und darauf gewartet, dass ein Stern blinkt", so Marcy. "Mit dieser Beobachtung, wurde gezeigt das alles zusammenhängt. Das war es, auf das wir so lange gewartet haben."

siehe auch
Gasplanet um Doppelstern? - 4. November 1999
CORALIE wieder erfolgreich
- 6. Oktober 1999 
CORALIE entdeckt weiteren Planeten
- 9. September 1999
Erdähnliche Bahn um Iota Hor
- 30. Juli 1999
Extrasolare Planeten: Zwei auf einen Streich -16. April 1999
Extrasolare Planeten: Dunkle Bänder - 14. Februar 1999
Extrasolare Planeten: Leichtes Wackeln
- 3. Februar 1999
AstroLinks: Extrasolare Planeten
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/1999/11