Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Forschung : Artikel

 
CENTAURUS A
Hinweis auf gewaltige Kollision
von Stefan Deiters
astronews.com
27. Oktober 1999

Ein besseres Verständnis der am nächsten gelegenen aktiven Galaxie versprechen sich Wissenschaftler von einer neuen Aufnahme des NASA-Röntgenteleskops Chandra: Das Bild zeigt einen gewaltigen 25.000 Lichtjahre langen Röntgenjet, der seinen Ursprung im Zentrum von Centaurus A hat. Außerdem entdeckten die Astronomen Hinweise auf eine lange zurückliegende kosmische Katastrophe. 

Centaurus A
Die aktive Galaxie Centaurus A in einem Chandra-Röntgenbild. Foto: NASA/CXC/SAO

Centaurus A, rund elf Millionen Jahre von der Erde entfernt, ist schon seit vielen Jahren ein bevorzugtes Beobachtungsobjekt von Astronomen: Bei der Galaxie handelt es sich nämlich um den nächstgelegenen Vertreter eines besonderen Galaxientyps, den sogenannten aktiven Galaxien. In ihrem Inneren wird ein gewaltiges Schwarzes Loch vermutet, dessen Energieausstoß durch hinstürzendes Material das Erscheinungsbild der gesamten Galaxie beeinflussen kann.

Auf der Chandra-Aufnahme erkennt man ein helle Röntgenquelle an der Stelle, an der die Wissenschaftler das Schwarze Loch vermuten. Aus diesem Zentrum heraus schießt ein gewaltiger Jet (im Bild nach schräg links oben): Dieser entsteht vermutlich durch Materie, die mit hoher Geschwindigkeit aus der Umgebung des Schwarzen Loches geschleudert wird. Genau auf der anderen Seite kann man auch den Gegenpart des gewaltigen Jets erkennen, der allerdings nur als "Stummel" zu sehen ist. Eine Erklärung dafür wäre, dass dieser von der Erde weg gerichtet ist und daher schwächer erscheint.

Werbung

Besonders die Details des großen Jets erfreuen die Wissenschaftler: "Das Bild ist großartig", meint Dr. Ethan Schreier vom Space Telescope Science Institute. "Seit 20 Jahren versuchen wir zu verstehen, wie genau der Centaurus A-Jet entsteht. Nun wissen wir zumindest, dass seine Röntgenstrahlung von hochenergetischen Elektronen in einem Magnetfeld erzeugt wird." Dies könne man aus dem Aussehen und der Länge des Jets schließen. Die Gesamtlänge des Jets ist vergleichbar mit dem Durchmesser unserer Milchstraße.

Und noch ein weiteres Detail des Bildes fasziniert die Wissenschaftler: Rund um den Kern sind eine ganze Reihe weiterer kleinerer Röntgenquellen auszumachen, aus deren Verteilung man Rückschlüsse auf die Entstehung der Galaxie und des massereichen Schwarzen Loches ziehen kann. Dies fügt ein weiteres Indiz zu der Theorie hinzu, die Astronomen schon länger über die Entstehung haben: Danach ist Centaurus A vor einigen hundert Millionen Jahren mit einer kleinen Spiralgalaxie kollidiert, durch die eine heftige Sternentstehungsphase eingeleitet und ausreichend Gas als "Nahrung" für das zentrale Schwarze Loch bereitgestellt wurde.

Links im WWW
Chandra Xray Observatory Center
Chandra X-ray Observatory
, NASA-Seite zu Chandra
 
siehe auch
Krebsnebel: Einzigartiger innerer Ring - 29. September 1999
Chandra: Ein Instrument macht Sorgen
- 17. September 1999
Chandra: Mikroskopisch kleiner Lattenzaun
- 1. September 1999

Chandra: "Ein Traum wurde wahr"
- 27. August 1999
Chandra: Arbeitsorbit erreicht - 10. August 
Historische Shuttle-Mission - 19. Juli 1999
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/1999/10