Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel

 
INTERNATIONALE RAUMSTATION
Vorbereitungen im Airbus
von Stefan Deiters
astronews.com
22. Oktober 1999

Die europäische Weltraumagentur ESA beginnt in der nächsten Woche mit einer Reihe von parabelförmigen Flügen, bei denen für kurze Zeit Schwerelosigkeit herrscht. Ziel ist der Test von Instrumenten und Ausrüstungsgegenständen für den Einsatz auf der Internationalen Weltraumstation (ISS).

Mit dem Start eines Airbus A-300 vom Flughafen Bordeaux beginnt eine einwöchige Flugreihe, während der die unterschiedlichsten Experimente in Schwerelosigkeit durchgeführt werden sollen. Dieser 27. von der ESA organisierte Flug soll vor allem der Erforschung der Auswirkung der Schwerelosigkeit auf das menschliche Atmungssystem sowie auf die Herstellung neuer Materialien unter Schwerelosigkeit dienen.

Während eines solchen parabelförmigen Fluges zieht der Pilot die Nase des Jets steil nach oben und beginnt so einen extremen Steigflug. Dadurch werden die Insassen des Flugzeuges etwa dem 1,8fachen der Schwerkraft auf der Erde ausgesetzt sein. Nach etwa 20 Sekunden schaltet der Pilot die Triebwerke des Jets nahezu ab. Das Flugzeug setzt seinen Steigflug noch etwas fort, erreicht dann irgendwann ein Maximum und beginnt einen freien Fall. Nach etwa 25 Sekunden fängt der Pilot das Flugzeug wieder ab. Während dieser 25 Sekunden herrscht im Flugzeug Schwerelosigkeit: 28 Wissenschaftler aus Europa und den USA werden die Sekunden nutzen, um Blutdruck zu messen, neue Experimente durchzuführen oder aber alte Versuche zu wiederholen, um die Ergebnisse zu bestätigen.

Bevor der Jet wieder landet, wird er insgesamt 30 parabelförmige Flüge absolviert haben. Seit 1984 wurden im Auftrag der ESA 2650 Parabeln geflogen, was insgesamt rund 15 Stunden Schwerelosigkeit entspricht. Dabei wurden insgesamt 360 Experimente durchgeführt. Hierbei konnten Instrumente und Experimente getestet werden, bevor sie wirklich im Weltraum zum Einsatz kamen.

In den nächsten vier Jahren will die ESA zwei Flugreihen mit parabelförmigen Flügen pro Jahr durchführen. Während der nächsten Flüge sollen auch Experimente von Studenten an Bord sein, die auf diesem Wege lernen können, welche Möglichkeiten sich einmal an Bord der Internationalen Weltraumstation bieten werden.

Links im WWW
ESA Parabolic Flight Campaigns, Projektseite der ESA
 
siehe auch

ISS: Fenster zum blauen Planeten - 22. September 1999
ISS: Columbus muß warten - 30. Juni 1999
ISS: Noch einmal gutgegangen  - 21. Juni 1999
ISS: Vorbereitungen für erste Besatzung - 1. Juni 1999
Gehörschäden nicht ausgeschlossen - 27. April 1999
Heizung betriebsbereit  - 7. April 1999
AstroLinks: ISS

In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/1999/10