Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Sonnensystem : Artikel

 
MOND
Clementine bestätigt "Spinner"
von Stefan Deiters
astronews.com
21. Oktober 1999

Immer wieder haben Menschen auf der ganzen Welt von plötzlichen Farbveränderungen oder Wolken berichtet, die sie auf dem Mond beobachtet haben wollen. Von Astronomen wurden diese Berichte bisher eher milde belächelt. Doch Daten der Mondsonde Clementine könnten dies nun ändern, wie der New Scientist in seiner jüngsten Ausgabe berichtet.

Bisher war es Astronomen nie gelungen, die Berichte von kurzlebigen Wolkenphänomenen oder Helligkeitsschwankungen auf der Mondoberfläche zu bestätigen. "Diese Ereignisse wurden zu vielen Gelegenheiten beobachtet, aber die meisten Astronomen glaubten nicht daran", so Bonnie Buratti vom NASA Jet Propulsion Laboratory (JPL).

Als dann aber 23. April 1994  rund hundert Amateurastronomen eine kurzzeitige Verdunklung in der Nähe des Aristarchus-Kraters zu Protokoll gaben, wollten sich wohl auch die Profiwissenschaftler diesen Fakten nicht länger verschließen. Und es bot sich einen gute Möglichkeit, die Aussagen zu testen: Der Satellit Clementine des US-Verteidigungsministeriums kreiste gerade um den Erdtrabanten, um die Mondoberfläche zu vermessen.

Zusammen mit Kollegen nahm sich Buratti die Daten vor, die Clementine zu diesem Zeitpunkt aufgezeichnet hatte. Und was die Wissenschaftler entdeckten, scheint den Amateurastronomen recht zu geben: Der Krater sah nach dem Ereignis anders aus: "Hinterher war er röter", so Buratti.

Zu den möglichen Ursachen der Farbveränderung zitiert der New Scientist Winifred Cameron, einen früheren Astronomen am Lowell Observatorium in Arizona: Vermutlich, so der Wissenschaftler, können die kurzen Farbveränderungen auf kleine Eruptionen von Gas zurückzuführen sein. Man weiß, dass es kleine Einschlüsse von Gas in der Monderde gibt, die hin und wieder entkommen können. 

Links im WWW
Clementine, Missions-Homepage
New Scientist
 
siehe auch
AstroLinks: Mond
 
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2018. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2018
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/1999/10