Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Teleskope : Artikel

 
VERY LARGE TELESCOPE
"First Light" für UVES
von Stefan Deiters
astronews.com
6. Oktober 1999

Eines von insgesamt drei Instrumenten, die am zweiten Teleskop des Very Large Telescope (VLT) der ESO in Chile installiert werden sollen, hat seine erste Feuertaufe bestanden. Bei der ersten Beobachtung von astronomischen Objekten, dem "First Light", wurde deutlich, dass es mit dem Ultraviolett Visual Echelle Spectrograph (UVES) bald ein leistungsstarkes Werkzeug zur Erforschung lichtschwacher Sterne und Galaxien geben wird. 

Am 1. April 2000 soll es soweit sein. An diesem Termin, so die Planung, steht auch das zweite der insgesamt vier Teleskope des VLT auf dem Gipfel des Paranal in Chile der Wissenschaft zur Verfügung. Das zweite Teleskop mit Namen Kueyen (in der Sprache der Mapuche bedeutet das "Mond") wurde während des ganzen Sommers intensiv getestet, so dass vor kurzem mit der Montage der wissenschaftlichen Instrumente begonnen werden konnte.

Insgesamt sollen drei Geräte an Kueyen montiert werden: UVES, FORS2 und FLAMES. Alle sollen die spektroskopischen Eigenschaften von lichtschwachen Sternen und Galaxien untersuchen. Das erste Gerät, das an das Riesenteleskop angebracht wurde, war UVES, der Ultraviolett Visual Echelle Spectrograph. Er wurde von der Europäischen Südsternwarte (ESO) in Zusammenarbeit mit der Sternwarte von Triest (Italien) gebaut und im ESO-Hauptquartier in Garching bei München ausführlich getestet.

Den ersten Aufnahmen fieberten die beteiligten Wissenschaftler mit Spannung entgegen, da es sich bei UVES um das erste Gerät dieser Art handelt, das an einem so großen Teleskop auf der südlichen Halbkugel installiert wurde. Außerdem soll UVES selbst dann noch detaillierte Spektren von Objekten liefern können, wenn sie nur eine Helligkeit von 20 Magnituden haben. Das entspricht etwa dem Millionsten Teil der Helligkeit, die man noch mit bloßem Auge wahrnehmen kann.

Mit den ersten Beobachtungen, die UVES von astronomischen Objekten machte, konnte der Spektrograph die Erwartungen der Wissenschaftler voll erfüllen. Während der nächsten Wochen sind allerdings noch weitere Testläufe und Kalibrierungen des Gerätes nötig. Von UVES versprechen sich die Astronomen - durch Beobachtung von entfernten Galaxien - auch neue Erkenntnisse über die Frühphase unseres Universums. 

Links im WWW
Europäische Südsternwarte (ESO)
UVES - The VLT UV-Visual Echelle Spectrograph
 
siehe auch
VLT: Antu gegen Kueyen - 8. April 1999
VLT: Antus schärfstes Bild - 8. März 1999
VLT: Beginn einer neuen Ära - 1. März 1999
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/1999/10