Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Sonnensystem : Artikel

 
MARSMETEORITEN
Weiteres Teil des Puzzles
von Stefan Deiters
astronews.com
5. Oktober 1999

Amerikanischen Wissenschaftlern gelang ein weiterer wichtiger Schritt um hinter das Geheimnis eines Meteoriten vom Mars zu kommen, in dem manche schon Spuren primitiven Lebens ausgemacht hatten: Sie bestimmten das Alter der Kohlenstoffverbindungen in dem vor rund 13.000 Jahren in der Antarktis niedergegangene Gesteinsbrocken auf etwa 3,9 Milliarden Jahre. Damit entstanden sie in einer Zeit, in der der Mars recht erdähnlich gewesen sein könnte.

Die Kohlenstoffverbindungen in dem Meteoriten stammen aus einer Zeit, in der es nach allgemein anerkannter Theorie auf dem Mars deutlich wärmer war als heute und es auch noch Oberflächenwasser gab. Obgleich die Untersuchung der Verbindungen keine direkten Schlüsse auf die Möglichkeit vom Leben auf dem roten Planeten zulässt, seien die Ergebnisse doch "ein weiteres Teil im Puzzle", so Lary E. Nyquist vom NASA Johnson Space Center. 

Die Untersuchung der Kohlenstoffverbindungen wurde im Space Center und an der Universität von Austin in Texas mit verschiedenen Methoden durchgeführt und beide Teams wiesen den Kohlenstoffverbindungen ein Alter von etwa 3,9 Milliarden Jahren zu. Der gesamte Gesteinsbrocken vom Mars soll sich, so die Theorie, schon vor 4,5 Milliarden Jahren gebildet haben, als die gesamte Oberfläche des Planeten langsam erstarrte. Vor etwa 16 Millionen Jahren könnte dann ein großer Komet oder Asteroid den Mars getroffen und dabei den Meteoriten mit Namen ALH84001 ins All hinausgeschleudert haben. 

Vor rund 13.000 Jahren schließlich ging der "Botschafter vom Mars" in der Antarktis nieder und wurde 1984 bei einer Expedition entdeckt. Mittlerweile kennt man mehr als ein Dutzend weiterer Meteoriten, von denen man glaubt, dass sie vom Mars stammen. 

Eine sehr interessante Frage für die Wissenschaft ist, wie die Einschlüsse von Kohlenstoffverbindungen in den Gesteinsbrocken gelangten. Ein Grund für das Interesse ist vermutlich, dass auf der Erde häufig lebende Organismen bei der Entstehung dieser Kohlenstoffverbindungen eine Rolle spielen. Und so gab es 1996 auch Stimmen, dass auch bei ALH84001 eventuell primitives Leben für die Entstehung dieser Einschlüsse verantwortlich sein könnte.  

Andere Wissenschaftler bevorzugen Erklärungen, in denen lebende Organismen nicht vorkommen und die Verbindungen durch kohlendioxidhaltige Flüssigkeiten entstehen, die bei einem Meteoreinschlag in Risse im Gestein gepresst werden.  Die jetzt vorgelegten Altersbestimmung ließe sich mit beiden Thesen vereinbaren.

Allerdings scheint einer der Forscher, die 1996 die Theorie vertraten, dass primitives Leben für die Kohlenstoffverbindungen verantwortlich ist, recht glücklich über die jetzt vorgelegte Arbeit zu sein: "Das Alter der Verbindungen war immer ein Rätsel", so Everett K. Gibson vom Johnson Space Center. Wäre nun herausgekommen, dass sie aus einer Zeit stammen, in der es kein Wasser mehr auf dem Mars gab, wäre es recht unwahrscheinlich, dass primitives Leben für sie verantwortlich war. Vor 3,9 Milliarden Jahren aber, gab es sicherlich Oberflächenwasser auf dem Mars. Das könnte bedeuten, dass "die Bedingungen im inneren Sonnensystem recht ähnlich waren", als primitives Leben entstand.

Links im WWW
Mars Meteorite Home Page (JPL)
On the Question of the Mars Meteorite (Lunar and Planetary Institute)
Mars Meteorite Compendium
 
siehe auch
Mars: Neue Indizien für Leben? - 23. März 1999
AstroLinks: Mars
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/1999/10