Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel

 
MARS CLIMATE ORBITER
Ziel erreicht zur Mittagszeit
von Stefan Deiters
astronews.com
23. September 1999

Regelmäßige Wetterberichte vom Mars könnten bald zur Regel werden: Heute erreicht mit der NASA-Sonde Mars Climate Orbiter der erste interplanetarische Wettersatellit den roten Planeten. Zunächst soll die Sonde allerdings als Relaisstation für eine andere Marsmission dienen, bevor sie im März mit ihrer eigentlichen Mission beginnt.

Heute Mittag ist es soweit: Die NASA-Sonde Mars Climate Orbiter erreicht ihr Ziel und beginnt mit der wohl schwierigsten Phase ihrer Reise, dem Einschwenken in einen Orbit um den roten Planeten. Dazu soll gegen 11 Uhr MEZ das Haupttriebwerk für etwa 16 Minuten eingeschaltet werden, um die Geschwindigkeit der Sonde von 5,5 auf 4,4 Kilometer pro Sekunde zu reduzieren. Die Sonde gelangt dadurch in eine stark elliptische Umlaufbahn. Durch wiederholtes Eintauchen in die obere Marsatmosphäre (das sogenannte Aerobraking) wird diese Bahn allmählich immer enger und kreisförmiger. Ende November soll die Marssonde dann ihre gewünschte polare Umlaufbahn in etwa 405 km Höhe erreicht haben.

Das ist gerade rechtzeitig, denn bereits wenige Tage später wird ein weiteres Mitglied der NASA-Expedition zum Mars den roten Planeten erreichen. Für den Mars Polar Lander, der am 3. Dezember in der Nähe des Mars-Südpol landen soll, wird der Wettersatellit zunächst als Relaisstation für die Datenübermittlung zur Erde dienen. Erst nach Ende der dreimonatigen Lander-Mission soll der Mars Climate Orbiter mit seiner eigentlichen Mission beginnen. 

Die Sonde ist mit zwei Instrumenten ausgerüstet, dem Kamerasystem MARCI (Mars Color Imager) und dem Radiometer PMIRR (Pressure Modulator InfraRed Radiometer), das Temperatur-, Staub- und Wasserdampfprofile der Marsatmosphäre von der Oberfläche bis in eine Höhe von 80 km messen kann. Diese Geräte sollen während eines kompletten Marsjahres von 687 Erdtagen Daten sammeln. 

"Uns interessiert, was während aller Jahreszeiten auf dem Mars passiert", erläutert Dr. Richard Zurek, Projektwissenschaftler am NASA Jet Propulsion Laboratory. "Und Mars Climate Orbiter wird genau das machen, was alle Wettersatelliten tun: Bilder von Wolken aufnehmen, nach Stürmen suchen und versuchen, die atmosphärischen Winde zu verstehen, in dem Temperatur und Druck gemessen werden und beobachtet wird, wie sich die Verteilung von Staub und Wasserdampf in der Atmosphäre mit der Zeit ändert." 

Über PMIRR, ein Projekt amerikanischer, russischer und britischer Forscher ist auch ein deutsches Institut am Mars Climate Orbiter beteiligt.  Dr. Dmitri Titov, seit einem Jahr am Max-Planck-Institut für Aeronomie (MPAE) in Kaltenburg-Lindau, hat die Software zur Datenanalyse entwickelt. Gemeinsam mit der MPAE-Marsgruppe wird sich der vom Moskauer Space Research Institute stammende Wissenschaftler an der Auswertung der vom Mars Climate Orbiter übermittelten Daten beteiligen.

Links im WWW
Mars Climate Orbiter, Projekthomepage am JPL
MSSS MCO MARCI Images
, aktuelle Bilder des Mars Colour Imager
Mars Polar Lander, Projekthomepage am JPL
 
siehe auch
Mars Climate Orbiter: Das Ziel schon im Blick - 16. September 1999
Mars Polar Lander: Landen wo die Sonne scheint
- 26. August 1999
AstroLinks: Mars
 
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/1999/09