Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Teleskope : Artikel

 
HUBBLE
Der Tanz der Galaxien
von Stefan Deiters
astronews.com
6. September 1999

Im Juli beobachtete das Hubble Weltraumteleskop eine Gruppe von vier Galaxien, die sich so nahe sind, dass sie sich gegenseitig in ihrer Entwicklung beeinflussen.  Ausgewählt wurde die Hickson Compact Group 87 von Besuchern der Webseite des Hubble Heritage Projektes. 

HCG 87
Die Hickson Compact Group 87 Foto: The Hubble Heritage Team (AURA/STScI/NASA)

Die Bewegung der Galaxiengruppe ist bestimmt vom Einfluss der Gravitationswirkung der einzelnen Gruppenmitglieder aufeinander. Bei diesen Dimensionen allerdings verlaufen die Veränderungen  für irdische Verhältnisse sehr langsam: Um etwas bei diesem kosmischen Tanz zu sehen, muss man schon hundert Millionen Jahre und mehr warten. 

Mit der Wide Field and Planetary Camera 2  des Hubble-Weltraumteleskops gelangen nun Aufnahmen mit einer Auflösung, die man bisher mit bodengestützten Teleskopen kaum erreichen konnte. Besonders deutlich wird dies beim Betrachten der Verteilung des Staubs in der größten Galaxie der Gruppe - einer Scheibengalaxie.

Diese und die naheliegende elliptische Galaxie besitzen einen sogenannten aktiven Galaxienkern. Darunter stellt man sich im allgemeinen ein Schwarzes Loch vor, das Unmengen von Gas verschlingt. Das dritte Gruppenmitglied - wieder eine Spiralgalaxie - durchläuft möglicherweise gerade eine Phase heftiger Sternentstehung (im Bild zu erkennen an blauen oder pinkfarbenen Bereichen).

Durch die Nähe der Galaxien läuft die Entwicklung in ihnen nicht unabhängig von den anderen Gruppenmitgliedern ab: Es gibt Ströme von Gas zwischen den Galaxien, das dann neues Material für die Sternentstehung oder den aktiven Galaxienkern liefert.

Über das vierten Gruppenmitglied - eine kleine Spiralgalaxie in der Mitte der Gruppe - besteht noch keine endgültige Klarheit: Es könnte sich entweder wirklich um ein Gruppenmitglied handeln oder aber auch ein Hintergrundobjekt sein, das gar nichts mit dieser Galaxiengruppe zu tun hat.

Links im WWW
Original Fotos und Pressemitteilung des STScI
die aktuellsten HST Bilder, Übersicht des Space Telescope Science Instituts
Hubble Heritage Project
 
siehe auch
Hubble: Zwei Galaxien auf einmal - 11. Mai 1999
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/1999/09