Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel

 
TECHNOLOGIE
"Tankstelle" an Bord
von Stefan Deiters
astronews.com
13. August 1999

Wissenschaftler dreier Raumfahrtfirmen suchen nach Möglichkeiten, wie man das Gewicht von Raketen und Satelliten reduzieren und damit Treibstoff sparen könnte. Nach einen Bericht der britischen Wissenschaftszeitschrift New Scientist denken sie dabei an eine revolutionäre Methode: Raumfahrzeuge könnten sich selbst als Treibstoff nutzen. 

Die besten Kandidaten für die neue Technologie seien nach dem Bericht Kommunikationssatelliten, die nutzlos werden, sobald der Treibstoff an Bord verbraucht ist. Können sie nämlich die nötigen - oft nur minimalen - Kurskorrekturen nicht mehr ausführen, sind sie nicht länger auf ihrer Bahn zu halten. Ein Satellit, der eigene Teile als Treibstoff nutzen kann, hätte enorme Vorteile, wäre er doch beim Start deutlich leichter als herkömmliche künstliche Erdtrabanten.

Was zur Zeit in der Entwicklung ist, nennen die Wissenschaftler "dual function structural propellant materials" und meinen damit Material, das einerseits zur Verstärkung der Rakete oder des Satelliten während des Startvorgangs genutzt werden, später aber auch als Treibstoff verwendet werden kann.

"Die Idee ist, nach Material zu suchen, das wir verwenden können, um ein Raumfahrzeug zu bauen und was später auch als Treibstoff verwendet werden kann", beschreibt Projektleiter Prakash Joshi die Forschungen. "Die größten Belastungen ergeben sich für eine Rakete beim Start. Später in der Umlaufbahn braucht man viel weniger Material, um das Fahrzeug stabil zu halten."

Sollten das Team ein geeignetes Material finden, wollen die Wissenschaftler zunächst einen Prototyp bauen, um zu zeigen, dass dieser "Auto-Kannibalismus" funktioniert. Wie dann zukünftige Raumfahrzeuge aussehen werden, ist noch ungewiss. Eventuell könnte man einen Teil des Fahrzeuges für einen anfänglichen Schub sofort verbrennen oder aber später Material in Treibstoff umwandeln.

In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/1999/08