Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Navigation: Titel : Nachrichten :
Raumfahrt

Applaus für Deep Space 1
von Stefan Deiters
astronews.com
29. Juli 1999

Mit spontanem Applaus beglückwünschte sich das Team der NASA Deep Space 1 Mission selbst, als ihre Raumsonde auch die letzte Aufgabe meisterhaft erfüllte: den automatischen Vorbeiflug am Asteroiden Braille. Dabei begann der Tag mit einer Panne. Die Sonde, mit der die amerikanische Raumfahrtbehörde neue Technologien testen will, hatte sich kurz vor dem geplanten Manöver in den sogenannten Sicherheitsmodus geschaltet.

Mit dem gelungenen Vorbeiflug an Braille - bisher unter dem Namen 1992 KD bekannt - wurden mit der Deep Space 1 Mission 100 Prozent der gesetzten Ziele erfüllt: Alle neuen zwölf Technologien an Bord der Sonde wurden erfolgreich getestet. Und mit dem Rendezvous von DS1 mit dem Asteroiden, konnte auch das autonome Navigationssystem der Sonde, AutoNav, seine Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen.

Dabei war der Erfolg dieses Manövers zunächst recht fraglich, hatte die Sonde sich doch nur wenige Stunden vor dem geplanten Vorbeiflug an Braille wegen eines kleinen Softwarefehlers in einen Sicherheitsmodus geschaltet. Dabei stoppt die Sonde alle nicht lebenswichtigen Aktivitäten, richtet sich zur Sonne aus und wartet auf Befehle von der Erde. "Das war der stressigste Tag der ganzen Mission", äußerte sich Dr. Marc Rayman, Chefingenieur der Mission. "Die letzten 16 Stunden vor dem Vorbeiflug waren wirklich aufregend: Erst der Sicherheitsmodus, den wir erfolgreich wieder aufheben konnten und schließlich noch die nötige Kurskorrektur für das Rendezvous."

In den nächsten Tagen sollen nun die Daten, die DS1 bei seinem Rendezvous mit Braille gesammelt hat, ausgewertet werden. Und die dürften weitere Überraschungen bergen, ist doch von dem Asteroiden so gut wie nichts bekannt - außer, daß er wohl einen Durchmesser von ein bis fünf Kilometer hat. Bald dürfte einiges mehr bekannt sein: Die Sonde raste mit 56.000 Kilometern pro Stunde in nur 15 Kilometern Abstand an Braille vorbei.

Links im WWW

siehe auch:

In sozialen Netzwerken empfehlen

 

Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/1999/07